Mariazellerbahn: Die dritte Himmelstreppe ist da

Die dritte von insgesamt neun Garnituren der Himmelstreppe ist eingetroffen. Die Garnitur wurde aus der Schweiz per Tieflader zum Bahnhof Ober-Grafendorf transportiert. „Mit der Anlieferung der neuen Garnitur ET3 nimmt die goldene Zukunft der Mariazellerbahn immer mehr Gestalt an.

Die Herstellerfirma Stadler Rail AG wird pro Monat eine weitere Garnitur liefern“, informiert Verkehrslandesrat Karl Wilfing. „Die neue Garnitur ist mit geänderter Bestuhlung und mehr Platz für den Fahrradtransport ausgestattet“, so Wilfing weiter. Ihre erste Fahrt auf der Mariazellerbahn hat die Himmelstreppe gleich nach der Anlieferung bei der Überstellung ins Betriebszentrum Laubenbachmühle absolviert.

Himmelstreppe / Foto: Noevog

„Mittlerweile hat sich unser Team schon bestens eingespielt auf die Himmelstreppe. Alle grundlegenden Tests konnten bei den beiden ersten angelieferten Garnituren abgeschlossen werden. Das Ansuchen um die behördliche Genehmigung für die Himmelstreppe ist bereits eingereicht. Wir hoffen, dass dieses Prozedere rasch und unkompliziert abgeschlossen werden kann, damit wir bald mit der Himmelstreppe Fahrgäste befördern können“, so NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl. „Das zuständige Projektteam leistet großartige Arbeit. Wir werden jetzt auch sukzessive weitere Lokführer auf die Himmelstreppe einschulen“, so Stindl weiter.

„Die vier Panoramawagons, die noch angeliefert werden, sollen nach derzeitigem Planungsstand rechtzeitig für die Sommersaison 2014 in Betrieb gehen. Sie sind für den touristischen Einsatz der Himmelstreppe von großer Bedeutung und sollen auch im Zuge der Landesausstellung 2015 ein Publikumsmagnet werden“, so Wilfing abschließend.

 

Bistroshop in Laubenbachmühle ist eröffnet

Der Bahnhof in Laubenbachmühle ist um eine Attraktion reicher: Der neue Bistroshop ist eröffnet. „Ab sofort können Reisende auf ein weiteres Service der NÖVOG zählen. Im Shop erhält man neben Reiseproviant auch kleine Stärkungen, Kaffee und Kuchen, regionale Schmankerl und Produkte aus dem Pielachtal sowie zu Mittag einen Tagesteller“, erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing. „Auch kleine Geschenke und Mitbringsel können erworben werden. Und natürlich gibt es Information über die Region mit ihren Ausflugsmöglichkeiten und Fahrkarten für die Mariazellerbahn“, so Wilfing.

„Hier befindet sich der Gast mitten im Eisenbahngeschehen. Die moderne Architektur erlaubt einen Blick in Remise und Werkstätte des Betriebszentrums, wo die Himmelstreppe gewartet wird“, so Stindl weiter. „Die Mitarbeiter des Shops werden auch auf der Strecke eingesetzt. Denn an Samstagen, Sonn- und Feiertagen ist der Ötscherbär mit dem Büffetwagen auf der Mariazellerbahn unterwegs. Dann können wir unsere Fahrgäste auch im Zug mit regionalen Köstlichkeiten und Snacks verpflegen“, informiert Stindl.

 

Hier einige Links zu den Berichten der Vergangenheit, in denen Sie interessante Informationen über die Sanierung der Mariazellerbahn und die Himmelstreppe finden:

 

Bericht und Foto:

NÖVOG

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.