Gemeindealpe: Zwei Rekorde in 2 Wochen

In der heurigen Sommersaison sorgte die Gemeindealpe Mitterbach sehr oft für Schlagzeilen. Die Eröffnung des neuen Terzerhauses, der neue Kinderspielplatz, der neu errichtete Panoramaweg und neue Mountaincarts – es wurde so einiges investiert um den Berg für Gäste aller Altersklassen noch interessanter zu machen.

Und es hat sich auf jeden Fall gelohnt! Binnen zwei Wochen hat es auf der Gemeindealpe Mitterbach nun zwei Rekorde gegeben.

Besucherrekord
Am Sonntag, 19. Oktober 2014 haben exakt 1.809 Besucherinnen und Besucher unsere Sesselbahnen genutzt um auf 1.626 Meter Seehöhe zu fahren. „Das waren so viele Gäste wie noch nie!“, gab Verkehrslandesrat Karl Wilfing bekannt. Getoppt wurde damit der letzte Tagesrekord vom 28. September 2014 (nur drei Wochen davor), hier kamen 1.465 Besucherinnen und Besucher auf die Gemeindealpe.

Im Vergleich mit dem stärksten Tag des Vorjahres, dem 15. August 2013, ergibt sich sogar eine Steigerung von rund 65 Prozent. Schwungvoll ging es für hunderte von der Mittelstation aus zurück ins Tal. 564 Fahrten mit den Mountaincarts wurden gezählt und 165 Mal ging es voller Spaß mit den Monsterrollern bergab.

Paragleiter Rekord
Ein „Besucher Rekord“ der anderen Art wurde am Sonntag, 2. November 2014 aufgestellt. Weit über 70 Paragleiter starteten bei traumhaften Herbstwetter von der Gemeindealpe. Auch von St. Sebastian und Mariazell aus konnte man dieses „Verkehrschaos“ in der Luft gut beobachten.

Gemeindealpe Mitterbach

Neben den zahlreichen Paragleitern über der Gemeindealpe konnte man am Sonntag auch noch zwei Heißluftballons am Himmel über dem Mariazeller Land beobachten.

 

Bericht: NÖVOG / Mariazell Online
Foto: Mariazell Online

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.