Arzberger beim Handelsmerkur 2014 ausgezeichnet

Am 28. Oktober 2014 wurde von der Wirtschaftskammer der „Handelsmerkur 2014“ vergeben. Zahlreiche Gäste aus Wirtschaft und Politik waren der Einladung zur Galaveranstaltung in der Alten Universität Graz gefolgt, darunter Wirtschaftslandesrat Christian Buchmann, WKO-Steiermark-Präsident Josef Herk, Landwirtschaftskammerpräsident Franz Titschenbacher, Messe-Congress-CEO Armin Egger und natürlich alle Spitzen der Wirtschaftskammer Steiermark wie Handels-Spartenobmann Gerhard Wohlmuth, Vizepräsident Mag. Jürgen Roth oder Direktor Karl-Heinz Dernoscheg.

Aus nahezu 100 Bewerbungen für diese begehrte Auszeichnung wurde eine Endauswahl getroffen und von einer hochrangigen Jury (u.a. Univ.-Prof. Gerald Schöpfer und Remus-Chefin Angelika Kresch) bewertet. Schlussendlich blieben in jeder Kategorie drei Betriebe als Nominierte übrig. Die Gewinner wurden an diesem Abend im Rahmen einer feierlichen Zeremonie bekanntgegeben.

Nominiert waren in der Kategorie bis 10 Mitarbeiter:
L&L Handels GmbH aus Köflach (Gerald Lasnik)
Lieblingskuchen KG aus St. Radegund (Karin Guerrier)
Spitzwegerich OG aus Leibnitz (Werner Wallner)

Gewinner des Handelsmerkur 2014:

Spitzwegerich OG (überreicht an Werner Wallner)

Nominiert in der Kategorie über 10 Mitarbeiter:
TAGnology RFID GmbH aus Voitsberg (Markus Schriebl)
Schullin & Söhne GmbH & Co KG aus Graz (Hans Schullin)
Caj. Arzberger’s Nachfolger, Arzberger Gesellschaft m.b.H. & Co KG aus Mariazell (Walter Arzberger)

Handelsmerkur 2014

Das Mariazeller Traditionsunternehmen Arzberger konnte zwar letztendlich nicht den Sieg für sich verbuchen, dennoch kann man wahrhaft stolz darauf sein, unter die Top 3 Unternehmen der Kategorie „Unternehmen mit mehr als 10 Mitarbeitern“ der Steiermark gewählt worden zu sein. Und dafür wurden Gabi und Walter Arzberger anlässlich dieses Festakts auch mit einer Urkunde ausgezeichnet.

Der “Handelsmerkur” ist ein Preis, der seit dem Jahr 2002 jährlich an Unternehmen bzw. Unternehmerpersönlichkeiten vergeben wird, die besondere Leistungen erbracht haben. Dabei zählen insbesondere die Kriterien:

  •      Innovation
  •      Kreativität
  •      Nachhaltigkeit
  •      regionale Wertschöpfung
  •      Arbeitsplatzgestaltung/Mitarbeiter

UrkundeDie Preisträger erhalten eine speziell angefertigte Trophäe und eine Gewinnurkunde. Darüber hinaus sind sie berechtigt, den “Handelsmerkur” bzw. den Gewinn desselben auf ihren Firmenunterlagen zu führen.

Die Auswahl erfolgt durch eine Jury, die sich aus namhaften Persönlichkeiten aus der Wirtschaft zusammensetzt. Insbesondere wird bei der Bewertung darauf Wert gelegt, dass nicht Unternehmens- oder Umsatzgröße eine Rolle spielen, sondern vielmehr die interessante Geschichte hinter dem Erfolg, die Idee, die aus dem Alltag herausragt.

Die Sichtungen der Bewerbungen bzw. der Nominierungen erfolgt im September, die endgültige Auswahl Ende September/Anfang Oktober. In jeder der beiden Kategorien („0 bis 10 Mitarbeiter“ oder „mehr als 10 Mitarbeiter“) gibt es drei Nominierungen, der jeweilige Gewinner wird am Galaabend bekannt gegeben.

Über jeden der sechs nominierten Betriebe wird ein Kurzfilm über das Unternehmen und die Erfolgsgeschichte gedreht, der bei der Gala gezeigt wird und anschließend für Werbezwecke dem Unternehmen zur Verfügung steht.

 Wir von Mariazell Online gratulieren sehr herzlich zu dieser Auszeichnung, die nach der Verleihung des Landeswappens (wir berichteten) im Vorjahr wieder einmal zeigt, dass man auch nördlich des Seebergs durchaus ein erfolgreiches Unternehmen führen kann.

 

Bericht: Mariazell Online

Quelle / Bild / Video: WKO und Kaufhaus Arzberger

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.