Shrines of Europe: Länderübergreifendes Marketing 2023

Erstmalige Präsentation gemeinsamer Tourismusangebote aller sieben Pilgerstädte mit Fokus auf Kultur und regionalen Besonderheiten
Im Zuge der Generalversammlung in Lourdes präsentierten die sieben Shrines of Europe-Gemeinden im 26. Jahr ihres Bestehens erstmals einen gemeinsamen touristischen Sales Guide. Die Angebote der Pilgergemeinden beinhalten für ihre Gäste weit mehr als das meist schon gut bekannte Pilgerangebot und setzen neue kulturelle und regionale Schwerpunkte.

Festlicher Empfang zur Generalversammlung in Lourdes: v.l.n.r.: Stephan Antwerpen (Bürgermeister Altötting), Thierry Lavit (Bürgermeister Lourdes), Herbert Hofauer (Bürgermeister a.D. Altötting), Luís Miguel Albuquerque (Bürgermeister Fátima-Ourém), Michel Daubanes (Wallfahrtsrektor Lourdes), Krzysztof Matyjaszczyk (Bürgermeister Częstochowa) - Foto: © Pierre Artou
Festlicher Empfang zur Generalversammlung in Lourdes: v.l.n.r.: Stephan Antwerpen (Bürgermeister Altötting), Thierry Lavit (Bürgermeister Lourdes), Herbert Hofauer (Bürgermeister a.D. Altötting), Luís Miguel Albuquerque (Bürgermeister Fátima-Ourém), Michel Daubanes (Wallfahrtsrektor Lourdes), Krzysztof Matyjaszczyk (Bürgermeister Częstochowa) – Foto: © Pierre Artou

Generalversammlung im Zeichen neuer Tourismusangebote 2023
Zur Generalversammlung von 20. bis 23. September 2022 begrüßte Thierry Lavit, der Bürgermeister von Lourdes, Delegationen aus Altötting (Deutschland), Częstochowa (Polen), Fátima/Ourém (Portugal) und Mariazell (Österreich). Die Delegationen nahmen an der Heiligen Messe zur Einführung des neuen Wallfahrtsrektors Pater Michael Daubanes teil, besuchten die Musical-Show „Bernadette de Lourdes“ und bereisten gemeinschaftlich den Berg Pic du Midi. Das Programm stand ganz im Zeichen der zukünftig gemeinsamen Maßnahmen und Tourismusangebote im Jahr 2023 mit den Schwerpunkten Kultur und Natur.

Neue Slow Tourism-Kooperationen
Im Hinblick auf das wachsende gemeinsame Tourismusangebot der Shrines of Europe wurden rund zehn ausgewählte Reiseveranstalter aus Italien, Belgien, Spanien und Großbritannien zur Tagung nach Lourdes eingeladen. Die Reiseveranstalter bieten vor allem innereuropäische Slow Tourism-Touren an, die sich auf Natur und Kultur spezialisieren. Die neuen Angebote der Shrines of Europe werden in deren Programmen als bereits feste Bestandteile aufgenommen.

Touristischer Sales Guide mit Erkundungs-Vorschlägen
Der neue touristische Sales Guide präsentiert Vorschläge für Touren und Reisen in und um die Städte der Shrines of Europe. Die Themen sind unter anderem Advent- und Christkindlmärkte, Wintersport, kulturelle Schätze und Naturjuwelen. Zudem gibt es Vorschläge für Drei-Tages-Touren in allen Shrines-Städten.

Shrines of Europe
Der Zusammenschluss Shrines of Europe ist eine 1996 gegründete Arbeitsgemeinschaft auf kommunaler Ebene, in der Europas wichtigste Marien-Wallfahrtsstädte vertreten sind: Altötting (Deutschland), Częstochowa (Polen), Einsiedeln (Schweiz), Lourdes (Frankreich), Loreto (Italien), Fátima/Ourém (Portugal) und Mariazell (Österreich). Mission der Gemeinschaft ist es, die bedeutendsten Marienwallfahrtsorte Europas unter dem gemeinsamen Dach „Shrines of Europe“ Pilgern der ganzen Welt näher zu bringen und die Herausforderungen und Ansprüche an moderne Pilgerstätten im 21. Jahrhundert gemeinsam zu bewältigen. Als große Marienverehrer besuchten die letzten beiden europäischen Päpste, Johannes Paul II. und Benedikt XVI., alle Shrines of Europe und unterstrichen damit die große Bedeutung dieser Wallfahrtsorte für Europa. Weitere Informationen unter http://www.shrines-of-europe.com

Bericht: Martschin & Partner GmbH, Benjamin Kloiber
Fotos: © Pierre Artou

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .