„Bäuerin der Woche“: Der Titel geht nach Mariazell

Nach dem Titel „Bauernhof des Jahres 2019“ holt sich der Feldbauerhof erneut einen Titel: Birgit Eder wurde vom Magazin „Neues Land“ zur „Bäuerin der Woche“ gekürt!

Birgit Eder

Birgit Eder

Schule am Bauernhof
„Es ist wichtig, Kindern und jungen Erwachsenen zu verdeutlichen, wie gut es den Tieren bei uns in Österreich geht und welche täglichen Herausforderungen eine Landwirtin oder ein Landwirt dafür zu meistern hat“, so Birgit Eder. Sie hat sich ganz dem „Schule am Bauernhof“-Programm gewidmet und zeigt jährlich mehr als 800 Kindern, wie Landwirtschaft funktioniert. „Zudem muss uns Bauern bewusst sein, dass die Aufklärungsarbeit bei den Kindern von heute das bäuerliche Bewusstsein der Kunden von morgen ausmachen wird“, weiß Birgit.

Auch jetzt in den Sommerwochen bietet die Familie Workshops für Kinder an. Live im Stall beim Füttern dabei sein, danach Brot backen und selbstgemachtes Butterbrot essen sind Highlights der Kinder. Neben den Pustertaler Rindern können die Kleinen auch die jungen Kälber, seltene Landgänse, Pferde, Hängebauchschweine, Hühner, Schwalbennester und ein Insektenhotel bestaunen. Birgit weiß, dass die Kinder durch ihre Workshops lernen, wie man mit den Tieren umgeht.

Der Feldbauerhof, der seit 1998 ein Biobetrieb ist, denkt aber schon weiter. Die Familie plant das Projekt „Schule auf der Alm“, auch lässt sich Birgit zur Imkerin ausbilden. Und die nächste Jungbäuerin ist auch schon in Sicht: Tochter Anja absolviert derzeit die landwirtschaftliche Fachschule Grottenhof.

Bericht: Mariazell Online
Quelle: neuesland.at
Foto: Birgit Eder

Eine Antwort

  1. Angela sagt:

    Sehr hübsche Bäuerin. Man merkt ihr an, dass sie Freude hat. Schöne Tiere diese Sprinten. Viel Erfolg der ganzen Familie

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .