Basilika Mariazell: Mund-Nasen-Schutz wieder eingeführt

In der Basilika Mariazell wird der Mund-Nasen-Schutz wieder eingeführt, außerdem gibt es neue Präventionsrichtlinien.

Foto: © Basilika Mariazell

Foto: © Basilika Mariazell

Mit klaren Richtlinien zur Feier der Gottesdienste unter Corona-Bedingungen bereitet sich die Basilika Mariazell für die zahlreich erwarteten Pilger und Touristen während der Sommermonate 2020 vor. Die neuen Richtlinien, die ab sofort (Stand 9. Juli 2020) gelten, richten sich dabei im Wesentlichen nach den Richtlinien, die die Bischofskonferenz im Rahmen ihrer Sommervollversammlung per 20. Juni 2020 erlassen hatte. Demnach ist in der Basilika ein Mindestabstand von einem Meter einzuhalten und die Maskenpflicht gilt. Auf die Mundkommunion wird bis auf Weiteres verzichtet.

Weitere Eckpunkte der Präventionsrichtlinien, die gemeinsam mit dem Krisenstab der Diözese Graz-Seckau erarbeitet wurden, betreffen die Anordnung der Sitzplätze für die Gläubigen, die im Abstand von einem Meter markiert werden. Auch die Sessel vor dem Hochaltar werden im Ein-Meter-Abstand positioniert. Für die Gottesdienste am Samstag- und Sonntagvormittag sind darüber hinaus Begrüßungsdienste vorgesehen, um den Zu- und Abstrom der Mitfeiernden zu regeln.

Sitzordnung in Basilika - Foto: Anna Scherfler

Sitzordnung in Basilika – Foto: Anna Scherfler

Die neuen Richtlinien würden vor Beginn jedes Gottesdienstes ab sofort in deutscher und englischer Sprache angesagt.

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Basilika Mariazell, Informationen über die österreichweiten Richtlinien finden Sie hier.

Bericht und Fotos: Anna Scherfler

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .