Junioren-WM im Mariazeller Land

Sigmundsberg in Sankt Sebastian von 30. Jänner bis 2. Februar Austragungsort der Junioren-Weltmeisterschaften im Naturbahnrodeln. Sportliche Impulse für gesamte Region erwartet
Die 12. Junioren-Weltmeisterschaft im Rennrodeln auf Naturbahn wird am kommenden Wochenende auf der Naturrodelbahn Mariazeller Land ausgetragen. Die Eröffnungsfeier findet am Freitag, 31. Jänner, am Hauptplatz Mariazell statt. Der Finallauf im Doppelsitzer startet am Samstag, 1. Februar, um 14 Uhr, die Einzel-Finalläufe der jungen Damen und Herren am Sonntag, 2. Februar, ab 10 Uhr. Als Favoriten gelten die Tiroler, die steirischen Hoffnungen ruhen auf Sebastian Feldhammer. Die Veranstaltung steht unter dem Ehrenschutz von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, der Rodellegende und Präsident des heimischen Rodelverbands (ÖRV) Markus Prock und anderen bedeutenden Persönlichkeiten aus Politik und Sport.

Naturbahnrodeln, Michael Scheikl - Foto: © Chris Walch

Naturbahnrodeln, Michael Scheikl – Foto: © Chris Walch

Gute Verhältnisse auf Naturrodelbahn im Mariazeller Land und gelungene Generalprobe
Die Verhältnisse auf der fast 1.000 Meter langen Naturrodelbahn-Rennstrecke Sigmundsberg sind sehr gut. „Die Vorbereitungen laufen derzeit auf Hochtouren“, sagt Hanspeter Brandl, der Obmann der ASKÖ St. Sebastian. Das letzte Rennen des Junioren-Weltcups im Naturbahnrodeln am vergangenen Wochenende diente den Nachwuchssportlern als Generalprobe für die Junioren-Weltmeisterschaft, die am kommenden Wochenende von 30. Jänner bis 2. Februar am Sigmundsberg im Mariazeller Land ausgetragen wird.

Beim Weltcup-Abschluss erbrachte der Naturbahn-Nachwuchs starke Leistungen. Besonders stark zeigten sich die Tiroler Rodler, die auch im Gesamtweltcup dominierten. Südtiroler Daniel Gruber gelang der erste Platz, gefolgt vom Tiroler Michael Brugger, der sein bisher bestes Einzelergebnis erreichte. Die Tirolerin Riccarda Ruetz belegte hinter der Deutschen Lisa Walch bei den Mädchen Platz zwei und platzierte sich durch ihre starke Leistung in der Weltcupgesamtwertung auf Rang drei.

Junioren-Weltmeisterschaften Mariazell
Eingeleitet wird die Weltmeisterschaft Freitagabend um 20:00 Uhr mit der großen Eröffnung am Mariazeller Hauptplatz. Geplant sind, neben den Trainingsläufen, zwei Wertungsläufe für Burschen und Mädchen, sowie ein Doppelsitzerbewerb. Die feierliche Siegerehrung wird am Sonntag um 13:00 Uhr abgehalten. Besonders erfreulich für den SV St. Sebastian sind die guten Chancen der teilnehmenden Steirer. Dem hiesigen Sebastian Feldhammer werden sogar Chancen auf einen Stockerlplatz nachgesagt. Bei den Weltcuprennen schaffte es der Mariazeller immer unter die Top 10. Beim letzten Rennen in St. Sebastian erreichte er in der ersten Runde Platz 2, fiel jedoch in der zweiten Runde auf Platz vier zurück.

Naturbahnrodeln - Foto: © Chris Walch

Naturbahnrodeln – Foto: © Chris Walch

Naturbahn am Sigmundsberg
Die Naturbahn am Sigmundsberg hat sich in den vergangenen Jahren als idealer Austragungsort für Rodelrennen bewehrt: Die Junioren EM 2008, der Weltcup 2009, die Europameisterschaft 2010, der Weltcup 2014 und die Weltmeisterschaft 2015 zeugen davon.

Rennrodelsport-Geschichte in der Region
Bereits in den Zwanziger- und Dreißigerjahren wurde der Rodelsport im Raum Mariazell als Trendsportart angesehen, wodurch sich der Begriff „Rodeldorf Sankt Sebastian“ in den darauffolgenden Jahrzehnten etablierte. Dies wäre ohne die herausragenden Erfolge der heimischen Rennrodler nicht möglich gewesen, deren Aushängeschild über viele Jahre die Familie Kleinhofer war. In den 60er Jahren gab es in Mariazell ebenfalls eine sehr anspruchsvolle Kunstrodelbahn, auf der mehrmals Landesmeisterschaften ausgetragen wurden. Der Naturbahnrennrodelsport stand jedoch konstant im Mittelpunkt des lokalen Interesses und dank des Engagements des SV Sankt Sebastian darf das Mariazeller Land viele Erfolge auf der Naturbahn vermerken.

Naturrodelbahn - Foto: © SV St. Sebastian

Naturrodelbahn – Foto: © SV St. Sebastian

Nachfolgend das Programm der Veranstaltung:

Donnerstag, 30. Jänner:

  • Anreise und Bahnbesichtigung

Freitag, 31. Jänner:

  • 11:00 Uhr: Technische Besprechung im JUVA
  • 11:30 Uhr: Mannschaftsführersitzung und Auslosung
  • 13:00 Uhr: Erster Trainingslauf Doppelsitzer
  • 14:00 Uhr: Zweiter Trainingslauf Doppelsitzer
    anschließend Trainingslauf Einsitzer Damen und Herren
  • 17:15 Uhr: Nachttrainingslauf Damen und Herren
  • 20:00 Uhr: Eröffnungsfeier am Hauptplatz Mariazell

Samstag, 1. Februar:

  • 14:30 Uhr: Erster Rennlauf Doppelsitzer
  • 15:45 Uhr: Zweiter Finallauf Doppelsitzer
  • Flowerzeremonie
  • 17:15 Uhr: Night Run Einsitzer Damen und Herren
  • Funktionärsabend

Sonntag, 2. Februar:

  • 10:00 Uhr: Finallauf Damen
  • Flowerzeremonie
  • Anschließend Finallauf Herren
  • Flowerzeremonie
  • 12:30 Uhr: Siegerehrung und Schlussfeier

Die detaillierte Ausschreibung finden Sie hier als PDF-Datei.

Bericht: Martschin & Partner GmbH – Benjamin Kloiber, Mariazell Online
Fotos: Chris Walch, SV St. Sebastian

Eine Antwort

  1. 30. Januar 2020

    […] klicken Sie hier, um den externen Beitrag […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .