72. NÖ Bauernbundwallfahrt nach Mariazell

Von Samstag, 15. bis Sonntag, 16. September 2018 findet heuer die mittlerweile 72. Wallfahrt des NÖ Bauernbundes unter dem Motto „Unter Gottes Schutz und Schirm“ nach Mariazell statt. Wesentliche Bestandteile sind wieder die Fußwallfahrt der Landjugend NÖ, die heuer erstmals über drei Routen führt, sowie die Festkundgebung am Sonntag.

Geschichte der Wallfahrt:

Die Bäuerinnen, Bauern und Interessierte der Wallfahrt pilgern zur „Magna Mater Austriae“, zum ersten Mal fand die Wallfahrt im Jahr 1947 statt. Damals appellierte Leopold Figl in seiner Ansprache an die Jugend, sich an der Treue jener Österreicher ein Vorbild zu nehmen, die trotz Verfolgung durch die Nationalsozialisten zu ihrer Heimat und zu ihrem Glauben gestanden waren.

Die Wallfahrt ist ein Vermächtnis der beiden großen Bauernbundpolitiker Leopold Figl und Josef Reither, das sie sich als Insassen des Konzentrationslagers in Dachau gegeben hatten: Wenn ihre Heimat Österreich seine Freiheit und Unabhängigkeit zurückerlange, würden sie jedes Jahr Niederösterreichs Bäuerinnen und Bauern zur „Magna Mater Austriae“ von Mariazell führen.

Foto: Bauernbund NÖ

Foto: Bauernbund NÖ

Samstag, 15. September 2018

Der erste Tag startet mit der Fußwallfahrt der Landjugend Niederösterreich (Anmeldung: www.noelandjugend.at) – folgende drei Varianten werden in diesem Jahr angeboten:

  • Programm Gscheid: Um 9:00 Uhr wird im „Alpengasthof Gscheid“ gefrühstückt, nach dem Treffpunkt um 10:00 Uhr wird bei der Kirche „Maria am Gscheid“ losmarschiert.
  • Programm Trübenbach: Treffpunkt bei dieser Route ist beim Gasthof „Alte Schule“ zum Frühstück um 7:30 Uhr (der Wanderweg beträgt rund 35 Kilometer).
  • Programm St. Pölten: Um 8:00 Uhr finden sich die Teilnehmer am Hauptbahnhof St.Pölten ein, um 8:37 Uhr Abfahrt mit der Mariazellerbahn, um 10:32 Uhr Ankunft in Wienerbruck, danach findet der gemeinsame Marsch nach Mariazell statt.

Alle drei Gruppen werden um 16:00 Uhr am Hauptplatz vor der Basilika erwartet, wo sie von Bauernbunddirektorin LAbg. Klaudia Tanner und Bauernbundobmann Hermann Schultes mit einem Platzkonzert empfangen werden.

Die Heilige Messe am Samstagabend beginnt um 18:00 Uhr mit der Segnung der Opferkerze zelebriert Pater Leonhard M. Obex aus Hofstetten-Grünau gemeinsam mit dem Chor der Landjugend Ybbs unter der Leitung von Sarah Huber und Hannah Hilmbauer, im Anschluss folgt dann die traditionelle Lichterprozession.

Foto: Bauernbund NÖ

Foto: Bauernbund NÖ

Sonntag, 16. September 2018

Der zweite Tag der Wallfahrt beginnt um 7:00 Uhr mit einer Morgenmesse, die anschließende Pontifikalmesse um 9:00 Uhr wird von Propst Maximilian Fürnsinn vom Stift Herzogenburg zelebriert und vom 60-köpfigen Projektchor der Chorszene NÖ mit Dirigent Michael Koch und Professor Gottfried Holzer an der Orgel musikalisch umrahmt.

Die danach folgende Festansprache bei der Wallfahrerkundgebung hält Finanzlandesrat Ludwig Schleritzko, anschließend wird zu einer Agape eingeladen.

Das diesjährige Wallfahrtsbuch finden Sie hier als PDF-Datei!

Bericht: Mariazell Online
Quelle und Fotos: Bauernbund NÖ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.