Neuer Fahrgäste-Rekord auf der Mariazellerbahn

Dank der laufenden Investitionen in die Infrastruktur der Mariazellerbahn ist nach den stetig steigenden Fahrgastzahlen erneut ein neuer Rekord in Sicht. Dies berichten die NÖN in ihrer aktuellen Ausgabe.

Waren es im Vorjahr noch 515.000 Fahrgäste, so wird im Jahr 2017 bis Jahresende mit insgesamt 530.000 Fahrgästen gerechnet, so Verkehrslandesrat Karl Wilfing.

Dieser große Erfolg ist wohl auch auf die Investition in die neuen Bahnhöfe und die Modernisierung der Triebwägen zurückzuführen. Auch die Energietechnik, die Lichtzeichenanlagen und die Gleise wurden an die Anforderungen angepasst, um so den Fahrgästen schnellere Züge und mehr Komfort bieten zu können.

Neben den täglichen Pendlern zählen auch Touristen und Wanderer zu den Fahrgästen, mit regelmäßgigen Themenfahrten wie zum Beispiel der „Klingenden Himmelstreppe“ im November 2017 wurden zusätzliche Zielgruppen angesprochen.

Foto: NÖVOG/Hackner

Foto: NÖVOG/Hackner

Für das Jahr 2018 hat die NÖVOG viel geplant: Neben der ständigen Erneuerung der Infrakstruktur soll der Alpenbahnhof an der Mariazellerbahn einen neue Betriebsstätte der NÖVOG werden. Weiters ist geplant, den Bahnhof in Mariazell umzubauen. Zusätzlich werden auch im kommenden Jahr wieder zahlreiche Themenfahrten stattfinden. Highlights hier sind das Schmalspurenfestival, kulinarische Genussfahrten sowie Nostalgie-Themenzüge, so Martin Prikoszovich, Pressesprecher der NÖVOG.

Bericht: Mariazell Online
Foto: NÖVOG/Hackner
Quelle: NÖN

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .