Zweiter Wettbewerbstag der Segelflug-Staatsmeisterschaften

Schwierigste meteorologische Bedingungen kennzeichneten den Dienstag, 4. Juli, den zweiten Wettbewerbstag der Segelflug-Staatsmeisterschaften 2017. Ständig wechselnde Bedingungen verbunden mit starkem Nordwestwind waren für die Piloten eine große Herausforderung.

Segelflug

Obwohl mit Wendepunkten in Rohr/Gebirge und Micheldorf/Flugplatz eine eher „bescheidene“ Tagesaufgabe ausgeschrieben war, kam es in der Standardklasse zu keiner Wertung. Keiner der Piloten schaffte die Mindestdistanz von 100 km.

Anders die anderen Klassen: Gerhard Schweiger vom SFC Mariazell schaffte in der 15m-Klasse ganz überraschend den Tagessieg, in der Gesamtwertung übernahm der Tiroler Michael Rass die Führung.

In der 18m-Klasse feierte Andreas Lutz den Tagessieg knapp vor Wolfgang Janowitsch, der nun die Gesamtwertung anführt.

Tagessieger der offenen Klasse mit der höchsten Wertungsdistanz wurde Guido Achleitner; Sebastian Eder behielt die Gesamtführung.

Für den Mittwoch ist der bisher beste Flugtag zu erwarten.

Nähere Infos unter www.segelflugsportklub-mariazell.at bzw. Tel. 0664-3584118 (Wettbewerbsleiter Heimo Demmerer)

Bericht: Segelflug-Sportklub Mariazell
Fotos: Katja Girrer

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .