Städtepartnerschaft: Altötting – Mariazell

Wie Medienberichten zu entnehmen ist, wird Mariazell mit dem Marienwallfahrtsort Altötting in Deutschland in Kürze eine Städtepartnerschaft eingehen. Schon seit Jahren besteht zwischen den beiden Städten eine enge Freundschaft und Verbindung durch die gemeinsame Mitgliedschaft in der Vereinigung „Shrines of Europe“.

Vor Kurzem war eine hochrangige Delegation aus Mariazell, darunter Vertreter aus Politik, Wirschaft und Tourismus, zu Besuch bei Bürgermeister Herbert Hofauer in Altötting.

Foto: Manuela Dorfhuber, Stadtverwaltung Altötting

Die offizielle Delegation aus Mariazell trug sich in das „Goldene Buch“ der Stadt Altötting ein.

Hierbei wurden die nächsten Schritte in Richtung „Partnerschaft“ besprochen. Der Mariazeller Bürgermeister Manfred Seebacher gab bekannt, dass er noch im Dezember 2015 im Mariazeller Gemeinderat den entsprechenden Beschluss herbeiführen möchte, um die Städtepartnerschaft mit der Stadt Altötting besiegeln zu können. Die bereits bisher schon sehr erfolgreiche Zusammenarbeit der beiden Städte soll dadurch noch enger werden.

Altötting, allen voran Bürgermeister Herbert Hofauer, hat sich bereits 2012 dazu entschlossen, langfristig eine solche Verbindung mit Mariazell anzustreben. Auch Mariazell hatte schon lange den Wunsch, neben den Wallfahrtsorten Loreto (Italien) und Fatima (Portugal) die dritte Partnerstadt von Altötting zu werden. Daher ist es für Bürgermeister Seebacher geradezu eine Verpflichtung Mariazells, hierzu nun endlich auch offiziell „Ja“ zu sagen. „Das ist eine Freude und Ehre für unsere beiden Städte“, so Seebacher wörtlich.

Nach der Zustimmung des Mariazeller Gemeinderats – die nicht anzuzweifeln ist – werden die offiziellen Feierlichkeiten zur Städtepartnerschaft voraussichtlich bereits im kommenden Jahr stattfinden.

 

Bericht: Mariazell Online

Foto: Manuela Dorfhuber, Stadtverwaltung Altötting

Quelle: www.pnp.de

 

 

1 Antwort

  1. hans Martschin sagt:

    BRAVO !!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.