Mariazellerbahn: Fahrgastinformationssystem auf Schiene

Das Fahrgastinformationssystem bietet entlang der gesamten Mariazellerbahn einen direkten Informationsfluss. Es ermöglicht die Anzeige der nächsten Züge in Echtzeit und den unmittelbaren Kontakt zu den Fahrgästen mittels Lautsprecher.

„Auch bei unseren Fahrgastbefragungen hat sich gezeigt: das größte Asset unserer Bahnen sind die freundlichen Mitarbeiter und das gute Service. Mit dem neuen Fahrgastinformationssystem gehen wir einen Schritt weiter: die Reisenden werden über Fahrplanänderungen schneller informiert und sehen sofort, wann der nächste Zug kommt. Zusätzlich tragen die automatischen Zugdurchsagen zur Sicherheit an den Haltestellen bei“, erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing das neue System.

© NÖVOG/Luger

NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl und Verkehrslandesrat Karl Wilfing beim Test einer Bedarfshaltestelle. (© NÖVOG/Luger)

„Bei der Umsetzung des Fahrgastinformationssystems an der Mariazellerbahn haben wir uns um höchste Qualität bemüht. Daher sind alle Monitore und Lautsprecher 24 Stunden 365 Tage im Jahr einsatzbereit, die Bildschirmhelligkeit passt sich automatisch den Umgebungsverhältnisse an und ist besonders witterungsbeständig“, unterstreicht NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl.

Die wetterfesten Monitore ermöglichen auch die Anzeige betrieblicher Informationen zu einem möglichen Schienenersatzverkehr oder Reservierungen. Auch ergänzende Informationen zu Aktivitäten und Wissenswertem zur Umgebung können gezeigt werden. Für Sonderfälle kann im unteren Teil des Bildschirms auch eine Laufschrift für Zusatzinformationen eingeblendet werden. Zusätzlich gibt es eine App, mittels der die Fahrgäste den aktuellen Fahrplan jederzeit abrufen können.

Die Durchsagen der Lautsprecher erfolgen per Text2Speech-System. Dank diesem System kann man jeden beliebigen Text eingeben und erhält anschließend genau diesen als Sprachausgabe einer einheitlichen wiedererkennbaren Stimme. Damit können Ankunft, Abfahrt und Durchfahrt eines Zuges, sowie Verspätungen oder Informationstexte pro Haltestelle automatisch wiedergegeben werden.

An den Bedarfshaltestellen der Mariazellerbahn wurden zusätzlich zum Fahrgastinformationssystem auch Bedarfshalteeinrichtungen angebracht.

„So können die Fahrgäste ihren Haltewunsch direkt an die Himmelstreppe bekanntgeben. Zusätzlich wissen die Triebfahrzeugführenden nicht erst bei Sichtweite auf den Bahnhof, ob sie anhalten müssen“, erklärt Stindl.

© NÖVOG/Gerstl

Das Fahrgastinformationssystem bietet entlang der gesamten Mariazellerbahn einen direkten Informationsfluss. (© NÖVOG/Gerstl)

„Der Großteil des Projekts ist bereits abgeschlossen. Zuletzt wurden die Bedarfshalteeinrichtungen in Betrieb genommen. Die streckenweite Beschallung ist im Endspurt“, betont Wilfing.

Neue Wartestellenhäuschen wurden nur an jenen Haltestellen aufgestellt, an denen dies einen definitiven Mehrwert für die Fahrgäste bringt.

Hierzu wurden bisher in Wienerbruck, Klangen, Mainburg, Schwarzenbach und Ober-Grafendorf Wartestellenhäuschen errichtet. Ein weiteres wird im Frühjahr in Erlaufklause folgen.

Details zum Fahrgastinformationssystem:

  • Wetterfeste Monitore mit Anbindung an das Zugsicherungssystem
  • Beschallungssysteme mit Haltestellensteuerung auf Basis von Text2Speech
  • App mit Fahrplandaten in Echtzeit

Details zu den Bedarfshaltestellen:

  • Bedarfshalteinrichtungen mit Druckknöpfen pro Fahrtrichtung
  • Anbindung an das Zugleitsystem
  • Visuelle Darstellung bereits getätigter Haltewunschvorgäng

Details zu den neuen Wartestellenhäuschen:

  • Abmessungen: 6 m Länge, 2 m Tiefe
  • Beleuchtung: LED-Leuchten
  • Material: besonders hoher Anteil Glas, Stützen aus Stahlteilen
  • Ausstattung: Fahrgastinformationssystem, Infovitrinen, durch Seitenwand getrennter Raucherbereicht, Haltestellenschild- und Innenraumbeleuchtung

Beauftragte Firmen

  • Monitore: Data Modul AG
  • Beschallung: DMS GmbH und Acapala Group (TTS)
  • Bedarfshalt: RDCS GmbH (Elektronik) / D+V Berthold (Gehäuse und Informationstafeln)
  • Video Überwachung: Stonerich / Mobotix Netzwerktechnologie: Markus Ringhofer / HP Netzwerkkomponenten
  • Elektrik und Montage: Elektro Großmann

Information

Informationen zur Mariazellerbahn erhalten Sie im Internet unter www.noevog.at/mariazellerbahn oder im NÖVOG Infocenter (Montag bis Donnerstag von 7:30-18:00 Uhr, Freitag und Samstag von 7:30-20:00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen von 7:30-16:00 Uhr) unter +43 2742 360 990-99.

 

Bericht: NÖVOG

Foto: © NÖVOG / Luger und Gerstl

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.