Mariazellerbahn: Vision wird Himmelstreppe

Wie aus der Vision von neuen Fahrzeugen auf der Mariazellerbahn die Himmelstreppe zur Realität wurde, beleuchtet ein eben erschienenes Fachbuch aus dem Railway-Media-Group-Verlag.

Unter dem Titel „Vision wird Himmelstreppe – Die Mariazellerbahn und ihre Triebwagen“ können Interessierte diese wesentliche Phase in der jüngeren Geschichte der Mariazellerbahn detailliert nachvollziehen.

„Diese Zusammenstellung verdeutlicht nochmals die große Leistung, die wir hier in nur vier Jahren realisiert haben. Vom 100 Jahre alten Betrieb zu einer modernen Vorzeigebahn, die dennoch den Charme der alten Tradition besitzt“ ist Verkehrslandesrat Karl Wilfing vom Projekt überzeugt.

„Unsere Vision war eine moderne, leistungsfähige Mariazellerbahn – mit der Himmelstreppe haben wir das umgesetzt und auch der Region gezeigt, dass wir unsere Versprechen halten“, so Wilfing.

© NÖVOG / Roman Gerstl

Verkehrslandesrat Karl Wilfing, Herausgeber Franz Straka und NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl (v.l.n.r.) präsentieren das druckfrische Werk. (© NÖVOG/ Roman Gerstl)

„Bei der Übernahme der Mariazellerbahn durch die NÖVOG im Dezember 2010 war uns klar, dass für eine erfolgreiche Entwicklung neue Fahrzeuge gebraucht werden. Daher war die Ausschreibung dafür eines der allerersten Projekte, die die NÖVOG in Angriff nahm. Bereits zwei Jahre später konnten wir den neuen Zug der Öffentlichkeit präsentieren“, so NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl beim Blick in das druckfrische Werk.

Wegbegleiter, Visionäre und Menschen, die an der Realisierung beteiligt waren, kommen in einzelnen Beiträgen zu Wort.

„Das Buch ‚Vision wird Himmelstreppe‘ fügt sich nahtlos in die Reihe der Fachpublikationen der Railway-Media-Group ein“, stellt Franz Straka, Geschäftsführer des Railway-Media-Group-Verlags und Herausgeber des Buches, fest.

Er unterstreicht die Bedeutung des Buches für die historische Einordnung der Himmelstreppe: „Mit dem Buch halten Sie eine Pflichtlektüre in Händen, nicht nur für eingefleischte Eisenbahnfans.“

© NÖVOG / Roman Gerstl

Geschäftsführer des Railway-Media-Group-Verlags und Herausgeber Franz Straka, Dienststellenleiter der Mariazellerbahn Anton Hackner, Designer Hannes Rausch, NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl und Verkehrslandesrat Karl Wilfing (v.l.n.r.) mit dem neu erschienen Buch „Vision wird Himmelstreppe“. (© NÖVOG/ Roman Gerstl)

Hannes Rausch, der „Erfinder“ des Designs und der Marke Himmelstreppe dazu: „Es ist eine der schönsten Bestätigungen, die man als Designer bekommen kann, wenn der Entwurf zu leben beginnt und zur Selbstverständlichkeit wird.“

Das Buch befasst sich nicht nur umfassend mit den Triebzügen und den Panoramawagen, sondern auch mit dem Bau des neuen Betriebszentrums und der Fertigung eines Modells der Himmelstreppe durch die Firma Halling. Erhältlich ist das 152 Seiten umfassende Werk bei der Railway-Media-Group, im Bistro Laubenbachmühle sowie im gut sortierten Buchhandel.

© NÖVOG /Roman Gerstl

Blättern im Panoramawagen die neue Pflichtlektüre für Eisenbahnfans durch (v.l.n.r): Herausgeber Franz Straka, Verkehrslandesrat Karl Wilfing und NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl. (© NÖVOG/Roman Gerstl)

 

Bericht: NÖVOG

Fotos: © NÖVOG / Roman Gerstl

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.