Gemeindealpe: Mit Schwung in die Sommersaison!

Am 14. Mai 2015 startet bei Schönwetter der Sommerbetrieb auf der Gemeindealpe Mitterbach. „Nach einer überaus erfolgreichen Wintersaison und einem Plus von 70 Prozent freuen wir uns jetzt auf die anlaufende Sommersaison. Ganz neu in diesem Jahr wird der Panoramaweg sein, den wir Anfang Juni eröffnen. Dazu gibt’s im Sommer erstmals eine NÖVOG-Saisonkarte“, erklärt Verkehrslandesrat Karl Wilfing.

Der neue rund 800 Meter lange Panoramaweg führt um das Gipfelplateau. Entlang des kinderwagentauglichen Rundwanderweges befinden sich schöne Ruheplätze, die tolle Ausblicke in die umliegende Bergwelt ermöglichen. „Der Panoramaweg bildet! Ab Anfang Juni werden sechs Stationen Auskunft über die Geschichte und die Besiedlung der Region, den Ötscher und das Mariazeller Land geben“, so Wilfing.

Dienststellenleiter Andreas Markusich, NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl und Verkehrslandesrat Karl Wilfing (v.l.n.r.) / © NÖVOG / Gabriele Moser

„Die Saisonkarte gilt für Berg- und Talfahrten und bietet die Möglichkeit, den Sommer auf der Gemeindealpe voll auszukosten“, betont NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl und ergänzt: „Für jene Personen die in Mitterbach eine Saisonkarte für den vergangenen Winter gekauft haben, gibt’s die Saisonkarte für den Sommer zum ermäßigten Preis.“ Die Sommersaisonkarte kostet für Erwachsene 115 Euro und für Kinder 90 Euro. Wer schon im Winter 2014/15 mit der Saisonkarte unterwegs war, bekommt sie im Sommer um 90 Euro für Erwachsene und um 50 Euro für Kinder.

Terzerhaus und Erlebnisspielplatz
Wandern macht hungrig. Das Terzerhaus startet heuer in seine zweite Sommersaison. Die Gäste bekommen auf 1.622 Höhenmeter regionale Schmankerl und einen atemberaubenden Ausblick geboten. Der Spielplatz beim Terzerhaus lässt Kinderherzen höher schlagen. Über eine Hängebrücke und Kletterwege ist der sogenannte „Sonnwendfeuerturm“, ein Kletterturm mit fünf Ebenen, erreichbar. Zusätzlich warten ein Seilgeflecht sowie eine Rampe und eine gewendelte Röhrenrutsche darauf, erforscht zu werden.

Mountaincarts und Monsterroller
Ab der Mittelstation geht es mit Mountaincarts oder Monsterrollern eine 4,5 Kilometer lange, gut ausgebaute Schotterstrecke hinunter. Für die Gäste der Gemeindealpe stehen seit der Neuanschaffung im Vorjahr insgesamt 85 Mountaincarts in fünf verschiedenen Größen und zusätzlich 20 Monsterroller für Erwachsene und 20 Kinderroller bereit.

Betriebszeiten
Die Sesselbahnen sind bei Schönwetter ab 14. Mai 2015 an Samstagen, Sonntagen, Feier- und Fenstertagen von 9:00 Uhr bis 17:00 Uhr in Betrieb, ab 27. Juni 2015 dann täglich.

 

Bericht: NÖVOG

Foto: © NÖVOG / Gabriele Moser

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.