Manfred Seebacher ist neuer Bürgermeister

Als historisches Ereignis wurde von nahezu allen Rednern die konstituierende Sitzung des neuen Gemeinderats der Stadtgemeinde Mariazell am 23. April 2015 bezeichnet. Und ein historisches Ereignis war diese Sitzung allemal. Erstmals trafen sich die bei der Gemeinderatswahl im März 2015 gewählten Mandatare im Saal im Stadtamt Mariazell, um den Bürgermeister und den Stadtrat zu wählen. Und der Saal war prall gefüllt mit Zuhörern und -sehern, die sich dieses historische Ereignis ebenso nicht entgehen lassen wollten.

Regierungskommissär Mag. Bernhard Preiner, der in der Übergangsphase die Geschicke der Stadtgemeinde geleitet hatte, eröffnete die Sitzung und dankte dabei den „Altbürgermeistern“ für die Zusammenarbeit in den vergangenen vier Monaten. Danach übernahm der ehemalige Bürgermeister von Mariazell als ältestes Gemeinderatsmitglied den Vorsitz der Sitzung und leitete die Wahlen für Bürgermeister, ersten und zweiten Vizebürgermeister, Gemeindekassier und Stadtratsmitglied.

Der neue Gemeinderat besteht aus 20 Personen, der 21. Sitz bleibt unbesetzt, da die Freie Heimatliste bei der Wahl zwar zwei Mandate errungen hatte, allerdings nur einen Kandidaten auf der Liste geführt hatte. Der neue Gemeinderat, bestehend aus 12 Mandataren der SPÖ, sechs Mandataren der ÖVP und je einem Mandatar der FPÖ und der Freien Heimatliste, wählte sodann den im einzigen Wahlvorschlag eingebrachten SPÖ-Kandidaten Manfred Seebacher einstimmig zum neuen Bürgermeister der Stadtgemeinde Mariazell.

Danach erfolgte die Wahl zum ersten Vizebürgermeister, diese fiel wenn auch nicht einstimmig doch mit großer Mehrheit auf den ehemaligen Bürgermeister von Gußwerk, Michael Wallmann. Mit 16 von 20 Stimmen wurde der Spitzenkandidat der ÖVP, Josef Kuss, zum zweiten Vizebürgermeister gewählt. Ebenso 16 von 20 Stimmen erhielt der SPÖ-Gemeinderat Fabian Fluch als Gemeindekassier und mit 15 von 20 Stimmen wurde Helmut Schweiger von der ÖVP zum fünften Stadtratsmitglied gewählt.

IMG_1738

Nach den Wahlen wurde dem neuen Bürgermeister und den Gemeinderäten in den Ansprachen der Ehrengäste, darunter Superior Mag. P. Karl Schauer, LH-Stellvertreter Siegried Schrittwieser und Bezirkshauptfrau Dr. Gabriele Budiman, herzlich und aufrichtig gratuliert. Vielerlei Glückwünsche wurden an die neue Stadtregierung gerichtet, aber auch der Wunsch nach einer effizienten Zusammenarbeit über Parteigrenzen hinweg und ohne politisches „Hick-Hack“.

Überraschend kündigte der neu gewählte Bürgermeister in seiner Antrittsrede dann an, sein Gemeinderatsmandat in den nächsten Tagen zurücklegen zu wollen, um einerseits einem weiteren SPÖ-Gemeinderat (Christian Auer) Platz zu machen und andererseits künftig als „Volksbürgermeister“ zu agieren. Seebacher meinte, dass dies als Signal für die überparteiliche Zusammenarbeit gewertet werden soll.

Bevor zum kalten Buffet geladen wurde, wurden noch verdiente Gemeinderäte aus Halltal für ihre langjährige ehrenamtliche Arbeit mit Ehrungen bedacht.

Nachfolgend noch einige bildliche Eindrücke von der Sitzung:

Wir von Mariazell-Online wünschen dem neuen Bürgermeister und seinem Team sowie dem gesamten Gemeinderat viel Kraft und viel Glück bei der Bewältigung der Aufgaben der kommenden Jahre und freuen uns auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit den politischen Vertretern unserer schönen, neuen und großen Stadt.

 

 

Bericht und Fotos: Mariazell Online

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.