Biathlon 2015 des ASKÖ Aschbach

Wie angekündigt veranstaltete der ASKÖ Aschbach am Sonntag, 22. Februar 2015 einen Biathlon für Hobbyläufer in klassischer und Skating-Technik. 37 Teilnehmer – darunter eine Frau – gingen bei diesem Bewerb an den Start.

Auf der bestens gespurten Loipe waren fünf Runden zu absolvieren, dabei musste viermal geschossen werden, davon zweimal liegend und zweimal stehend – je 5 Schüsse. Jeder Fehlschuss hatte eine Strafrunde zur Folge.

Biathlon 2015 vom ASKÖ Aschbach

Die ersten drei Plätze sicherten sich Mitglieder des NSC Mitterbach, welcher gesamt mit sieben Athleten an den Start ging. Hannes Eckmaier gewann mit einer Zeit von 45:20,3 gefolgt von Gerhard Eckmaier jun. (45:39,4), den dritten Platz belegte Andreas Koiser (46:05,6).

An dem beliebten Bewerb nehmen Athleten in den verschiedensten Altersklassen teil, der Altersdurchschnitt der Teilnehmer liegt bei 46 Jahren. Am Start waren aber nicht nur Teilnehmer aus dem Mariazeller Land (wie z.B. Mitglieder des URC-Mariazell und des NSC Mitterbach), auch über Starter aus z. B. Bruck und Liezen freute sich der Veranstalter.

Die acht Schießstände wurden von erfahrenen Jägern betreut und die Fehlschüsse von den Kontrollorganen an den Ständen notiert. Auch bei der Strafrundenloipe – welche eine Länge von 70 Metern aufweist – wurde genauestens kontrolliert, ob jeder Teilnehmer auch wirklich für jeden Fehlschuss eine Strafrunde lief. Die Anzahl der Fehlschüsse war ganz unterschiedlich, der treffsicherste Teilnehmer hatte nur drei Fehlschüsse, etwas „zittrigere“ Teilnehmer hatten sogar zwanzig Fehlschüsse.

Der ASKÖ Aschbach freut sich schon jetzt auf den  Biathlon 2016 und hofft, dass alle dafür notwendigen Voraussetzungen stimmen und auch das Wetter im nächsten Jahr wieder mitspielt.

 

 

Bericht: ASKÖ Aschbach / Mariazell Online
Fotos: ASKÖ Aschbach, Roland Haas

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.