Maibaumumschneiden 2014

Zwischen den Läufen und der Siegerehrung des Mariazeller Seifenkisten Grand Prix 2014 fand am 12. Oktober am Mariazeller Hauptplatz eine weitere Veranstaltung statt: Das traditionelle Maibaumumschneiden der Stadtkapelle Mariazell.

Nachdem die beiden Durchgänge des Seifenkistenrennens gefahren waren, sorgte die Stadtkapelle Mariazell für die musikalische Unterhaltung der zahlreich anwesenden Gäste. Nach einigen Musikstücken war es dann soweit. Der stellvertretende Obmann der Stadtkapelle Patrik Papst und sein Musikkollege Thomas Teubenbacher, der sonst die Tuba bläst, machten sich ans Werk.

Maibaumumschneiden

In reiner Handarbeit und ohne Motorsäge begannen die beiden Musikanten, den Maibaum zu Fall zu bringen. Als Werkzeuge dienten dabei lediglich Zugsäge, Axt und ein Keil. Und zur Stärkung brachte der Mariazeller Bürgermeister Josef Kuss den beiden „Umschneidern“ etwas „Schmiermittel“, um die Trockenheit des Baumes etwas auszugleichen.

Bereits nach wenigen Minuten war der Maibaum zu Fall gebracht, und obwohl der Wind für zusätzliche Spannung sorgte, landete der Baum zwar nicht direkt auf dem zuvor platzierten Hut, dennoch aber knapp innerhalb der Absperrung, die von den Kameraden der Feuerwehr errichtet worden war. 

 

 

 

Bericht und Fotos:

Mariazell Online

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .