Süße Verkostung im InterContinental Wien

Die prominenten Wiener Innenstadtbienen der Wiener Staatsoper, des Burgtheaters, der Secession und des InterContinentals waren auch heuer sehr fleißig und so konnten vom Bienenzuchtverein Mariazell 250 Kilogramm „flüssiges Gold“ geerntet werden.

Honigverkostung

Entgegen dem Österreich-Trend lag der Ertragsdurchschnitt bei rund 60 kg pro Bienenvolk und das obwohl die ImkerInnen, Heidrun Singer und MMag. Friedrich Haselsteiner, nur einen Teil des Honigs entnommen haben und den Bienen im Sinne der Nachhaltigkeit ihr eigenes Winterfutter in den Stöcken belassen haben. Trotz der Standortnähe wiederschmeckt man in den Honigen, als Spiegel ihres Umfeldes, unterschiedliche Geschmacksnuancen.

Willkommener Anlass für eine Honigverkostung der besonderen Art, denn erstmalig konnten die heurigen Wiener Stadthonige mit internationalen Stadthonigen von Melbourne, Boston und Berlin verkostet und verglichen werden. Davon begeistert waren nicht nur die „Bienenpaten“ Staatsoperndirektor Dominique Meyer, Mag. Niklas Duffek vom Burgtheater, Vizepräsident der Secession Mag. Peter Sandbichler, Mag. Knut Neumayer von der ERSTE Stiftung/Secession und InterContinental Wien Generaldirektor Thomas Legner, sondern auch ÖFB-Teamchef Marcel Koller.

Das Gaumenerlebnis der Honigverkostung wurde durch die im Anschluss von InterContinental Küchenchef Sascha Ferstl gereichten, mit hauseigenem Honig verfeinerten, süßen und pikanten Köstlichkeiten zum absoluten Genusserlebnis.

 

Bericht und Fotos:

Heidrun Singer, BZV Mariazell

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.