Spatenstich für Neubau des Terzerhauses

„Das Land Niederösterreich glaubt an die Gemeindealpe“ stellte Verkehrslandesrat Karl Wilfing anlässlich des Spatenstichs für den Neubau des Terzerhauses, der am 24. September auf 1.600 m Seehöhe stattfand, fest. Das Gebäude wird direkt unter dem Gipfel der Gemeindealpe errichtet. „Von hier aus werden die Besucher das Beste, was dieser Berg zu bieten hat, erleben“, so der Verkehrslandesrat weiter. „Das Gebäude wird als Niedrigenergiehaus errichtet, ein innovativer Schritt für Umwelt und Nachhaltigkeit.“ Mit modernem Gastronomiebereich und einer Panorama-Terrasse soll es neue Gäste für die Gemeindealpe und die Region gewinnen und nach 100 Jahren das bestehende Gebäude ersetzen.

Terzerhaus Spatenstich

„Bereits der heurige Sommer zeigt, was hier auf der Gemeindealpe möglich ist: Sesselbahn, Mountaincarts und Monsterroller haben bei strahlendem Sommerwetter 75 Prozent mehr Gäste auf die Gemeindealpe gelockt als im Sommer 2011“, zog der Verkehrslandesrat eine erste Zwischenbilanz. Bürgermeister Alfred Hinterecker bedankte sich für die zahlreichen neuen Impulse, die auf der Gemeindealpe seit Übernahme des Betriebs durch die NÖVOG (Niederösterreichische Verkehrsorganisationsgesellschaft m.b.H.) vor einem Jahr gesetzt wurden. „Die Gemeindealpe wird auch von der Landesausstellung 2015, die in der Region stattfinden wird, profitieren“, zeigte sich Hinterecker überzeugt. „Das Terzerhaus ist ein wichtiges Element des Erlebnisses, das wir hier auf dem Berg bieten wollen und gleichzeitig ein neuer Schritt für die touristische Infrastruktur der Umgebung“, erklärt NÖVOG-Geschäftsführer Gerhard Stindl.

Terzerhaus

Das Gebäude wird als Niedrigenergiehaus errichtet und mit einer Photovoltaikanlage ausgestattet, die für Warmwasseraufbereitung und Heizung zur Verfügung steht. In Gaststube und Stüberl werden 120 Sitzplätze zur Verfügung stehen. Eine große, verglaste Aussichtsterrasse mit weiteren 100 Sitzplätzen sorgt für Panoramablick über Erlaufsee, Mariazell, das Alpenvorland bis zum Schneeberg sowie bis ins Gesäuse. Im Untergeschoß sind zwei Matratzenlager mit ca. 30 bis 36 Plätzen für Übernachtung vorgesehen. Baubeginn ist noch im September 2012. Die Baustelle ist bereits eingerichtet. Im Frühjahr 2014 wird das neue Terzerhaus mit einem Bergfest eröffnet werden.

 

Bericht:

NÖVOG

Foto:

NÖVOG – Fotostudio Berger und Mariazell Online

 

 

1 Antwort

  1. Gerhard Wagner sagt:

    Einwandfrei,
    viel Erfolg
    wünscht
    Gerhard

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.