Polizei pilgert nach Mariazell

Mehr als 300 Polizistinnen und Polizisten aus der Steiermark, Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Kärnten und dem Burgenland haben am Freitag, 21. September 2012, an der traditionellen Polizeiwallfahrt nach Mariazell teilgenommen.

Diese Veranstaltung fand heuer zum bereits neunten Mal in Folge statt. „Gerade diese Wallfahrt mit den vielen Polizistinnen und Polizisten unterstreicht das Miteinander, die Solidarität und unseren Teamgeist“, sagte Innenministerin Mag.a Johanna Mikl-Leitner, die nach der Amtseinführung der LPD-Führungskräfte in Graz zur Wallfahrt nach Mariazell gekommen war. „Für mich ist das ein besonderer Tag und ein besonderes Ereignis, bei dem wir für die kommenden Herausforderungen Kraft schöpfen können.“

Bei strahlendem Sonnenschein zogen die Pilgergruppen – angeführt von der Polizeimusik Niederösterreich – in die Basilika ein. Anschließend zelebrierten sie mit DDr. Klaus Küng, Bischof der Diözese St. Pölten, Superior Mag. Karl Schauer und den Polizeiseelsorgern die Heilige Messe.

Bei der Organisation der Polizeiwallfahrt wechseln sich die teilnehmenden Bundesländer ab. Heuer hatte die Polizei Niederösterreich die Organisation übernommen.

 

Bericht und Fotos:

Landespolizeidirektion Steiermark

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.