Biathlon in Aschbach

Der ASKÖ Aschbach veranstaltet am 26. Februar 2012 den 5. Biathlon für alle Hobby-Langläufer, die gerne im klassischen aber auch im Skating Stil laufen. Der Start erfolgt um 10.01 Uhr. Die Startnummernausgabe erfolgt am 8.00 Uhr im Gasthaus Bieber/Schöggl, wo auch die Siegerehrung stattfindet.

Die Strecke Aschbach-Rotsohl ist jetzt in bestem Zustand und hat eine Streckenlänge von 13 km. Geschossen wird an fünf Schießständen auf eine Distanz von 35 m – zweimal liegend und zweimal stehend. Die vereinseigenen Kleinkalibergewehre werden von den an den Schießständen wartenden Fachleuten geladen und aushändigt. Pro Fehlschuss muss eine Strafrunde absolviert werden.

Der Bewerb ist für Schüler der AK I und II weiblich/männlich in drei Runden ohne Schießen zu absolvieren. Ab Jugend weiblich/männlich bis AK III bzw. AK IV sind es fünf Runden je 2,6 km. Die Mannschaftswertung erfolgt bei drei Startern im selben Team.

Anmeldeschluss ist der 25. Februar 2012, wobei Nachnennungen jederzeit möglich sind.

Da es nicht viele solcher Veranstaltungen gibt, ist dieser Bewerb unter den Hobby- aber auch Profisportlern mittlerweile sehr beliebt, das bestätigt auch die weite Anreise, die manche der Athleten auf sich nehmen – Teilnehmer aus Wien, Graz oder St. Pölten werden erwartet. Aber auch für unsere einheimischen Sportler ist dieser Biathlon eine Herausforderung. Im Vorjahr waren 60 Teilnehmer am Start wobei die treuesten Teilnehmer über 70 Jahre alt waren.

Der ASKÖ Aschbach ist immer sehr bemüht, diese Veranstaltung bis ins kleinste Detail zu planen – nur gegen Regen, Wind und Schneefall hat man leider kein As im Ärmel.

Weitere Informationen oder Anmeldungen jederzeit und askoe-aschbach@aon.at, askoe.hoehn@sbm-web.at, auf www.askoe-aschbach.at oder beim Obmann Günter Leodolter 0664 386901.

 

Bericht und Fotos:

Michaela Höhn, ASKÖ Aschbach

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.