Essen auf Rädern feiert

Im Jahr 1996 wurde durch die Bemühungen der Bürgermeister der Region ein Essenszustelldienst eingerichtet.

Elf engagierte Helfer haben sich damals im April 1996 dazu bereit erklärt, täglich unentgeltlich betagten Menschen Essen zuzustellen, das in der Küche des Landeskrankenhauses Mariazell zubereitet wird. Bestand das damalige Team lediglich aus vier Frauen und sieben Männern, so ist es bis zum heutigen Tag auf zwölf Frauen und acht Männer stark angewachsen.

©Foto: Woche - KK
Die Bürgermeister Herbert Fuchs (Halltal), Josef Kuss (Mariazell), Michael Wallmann (Gußwerk)
und Manfred Seebacher (St. Sebastian) ehren Walter Fluch
und Helmut Kleinhofer (Mitte) für Ihre Dienste. KK

Und auch der Aufwand hat sich massiv verändert: Wurden im Jahr 1996 noch 65 Kilometer zurückgelegt, um die 20 Essen auszuteilen, so werden mittlerweile 45 Menschen versorgt und dafür täglich 85 Kilometer gefahren. Unterstützt wird das Team von der Dienststelle des Roten Kreuzes, wo die An- und Abmeldung der Essensbezieher sowie die Diensteinteilung organisiert und die notwendige Infrastruktur für Zusammenkünfte bereitgestellt wird.

Groß war die Freude heuer über die neuen Dienstjacken, die Dank der umliegenden Gemeinden sowie der Raiffeisenbank als Sponsor angeschafft werden konnten.


Bericht & Bilder:
www.woche.at

 

ZUR NACHRICHTENÜBERSICHT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.