25 Jahre Mariazell Online

Mit rund drei Millionen Besuchern pro Jahr zählt das Internetportal Mariazell Online seit 25 Jahren zu einer bedeutenden regionalen Informationsquelle sowohl für die Gäste des Mariazeller Landes als auch für die heimische Bevölkerung.

Am 23. August 1997 ging die erste Homepage für das Mariazeller Land mit insgesamt acht Mariazeller Beherbergungsbetrieben offiziell ans Netz. Neben dem Ausseerland und dem Montafon war Mariazell damals eine der ersten Tourismusregionen Österreichs, die im Internet präsent waren. Noch im gleichen Jahr wurde auch der erste Online-Shop in Betrieb genommen und dort Pirkers Lebkuchen verkauft.

25 Jahre Mariazell Online
25 Jahre Mariazell Online – Startseite im Jahr 1997
25 Jahre Mariazell Online
25 Jahre Mariazell Online – Aktuelle Startseite

Bereits in den Anfangsjahren gab es ambitionierte Initiativen, von der ersten Webcam der Region über die Live-Übertragung der Sonnenfinsternis bis hin zum ersten Selbstbedienungs-Informationskiosk beim Tourismusbüro. Für Zugriffsrekorde sorgten auch die Berichterstattung über die Schneekatastrophe im Jänner 2006 sowie die Live-Übertragung der Ankunft von Papst Benedikt im September 2007.

Der Vormarsch von internetfähigen Mobiltelefonen war bereits im Jahr 2010 der Grund für eine erste mobile Variante von Mariazell Online, zwei Jahre später wurde ein Anfrageassistent eingerichtet, um Gästen einfache und rasche Buchungsanfragen zu ermöglichen. Zum 20-jährigen Bestandsjubiläum im Jahr 2017 konnten in Summe bereits 25 Millionen Besucher gezählt werden.

Meilensteine der letzten Jahre waren zweifellos auch der Mariazell Online Gutschein-Shop, mit dem trotz geschlossener Geschäfte während der Corona-Lockdowns rund € 200.000,- an Wertschöpfung in der Region gehalten werden konnten, sowie der erste (und einzige) Mariazeller Online Advent, der weltweit die vorweihnachtliche Stimmung des – im Jahr 2020 leider abgesagten – Mariazeller Advents zu tausenden Gästen in die eigenen vier Wände brachte.

25 Jahre Mariazell Online
25 Jahre Mariazell Online – Mariazeller Online Advent

Mariazell Online ist aber viel mehr als nur eine einfache Homepage. Der laufend aktualisierte Datenbestand wird nicht nur unter www.mariazell.at ausgegeben, sondern auch für die Mariazell Online App (für Android, Huawei und iPhone) sowie für das Mariazell Online Info-TV (in vielen Schaufenstern und Hotel-Rezeptionen sowie im Kabel-TV Margreiter) genutzt. Teile der Daten (Webcambilder, Veranstaltungen, Termine usw.) werden auch in andere Websites (Bergfex, Stadtgemeinde) eingebettet.

Sämtliche gemeldeten Veranstaltungen werden automatisch regelmäßig an regionale Medien und Zeitungen zur Veröffentlichung übermittelt und können sogar täglich aktuell in Form einer „Gästepost“ ausgedruckt und in Hotels und Beherbergungsbetrieben aufgelegt werden.

25 Jahre Mariazell Online
25 Jahre Mariazell Online – Die Mariazell Online App

Mariazell Online ist von Anbeginn ein rein privatwirtschafliches Projekt der Fa. Ing. Werner Girrer, das von keiner öffentlichen Stelle (Tourismus, Gemeinde, Land, etc.) gefördert oder bezahlt wird, sondern sich ausschließlich aus den Einnahmen aus Werbeeinschaltungen der teilnehmenden Betriebe finanziert.

Diese Betriebe erhalten dabei nicht nur die Verlinkungen zu ihren eigenen Internet-Auftritten, sondern auch die entsprechenden Buchungsanfragen des Anfrage-Assistenten.

Überdies haben diese Betriebe auch die Möglichkeit, das Info-TV oder die täglich aktuelle Gästeinformation auch in einer personalisierten Variante – mit eigenem Logo, individueller Farbgebung sowie eigenen Werbe-Einblendungen – gestalten und abrufen zu können.

25 Jahre Mariazell Online
25 Jahre Mariazell Online – Das Mariazell Online Info-TV

Der spannende und interessante Werdegang von Mariazell Online mit vielen Bildern aus den letzten 25 Jahren ist unter www.mariazell.at/geschichte zu finden und zeigt gleichzeitig auch die rasante Entwicklung des Internets generell.

So ist es heute beispielsweise kaum mehr vorstellbar, dass vor 25 Jahren ein Internetzugang mit einem monatlichen Datentransfer von 1,5 GB (das entspricht z.B. einer Dreiviertelstunde Netflix) mehr als € 1.000,- pro Monat gekostet hat.

Bericht und Fotos: Mariazell Online

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .