Von der Selcherei zum SB-Wirtshaus

Katharina und Peter Kroneis vom Hotel Drei Hasen ergänzen ihr Angebot mit einem Wirtshaus-Automaten

„Die alte Selchstube, wo früher mein Urgroßvater und leidenschaftlicher Fleischhauer Würste produzierte, hat eine bewegte Geschichte und diente im Laufe der Jahrzehnte einer Reihe von unterschiedlichen Nutzungen“, sagt Peter Kroneis, Chef des Traditionshotels „Drei Hasen“ in der Mariazeller Wiener Straße. Ursprünglich ein Teil der hauseigenen Fleischhauerei wurde das Geschäftslokal später zum Sitz des Fotografen Peter Cermak und beherberte danach kurzzeitig sogar das Büro der Mariazellerland GmbH bis es hinter den Schaufenstern zuletzt vorwiegend als Skistall für die Hotelgäste und als Lagerfläche genutzt wurde. Jetzt kann man dort wieder einkaufen – allerdings auf eine etwas andere Art.

Hotel Drei Hasen – Foto z.V.g. Fam. Kroneis

Während der coronabedingten Schließung setzten Katharina und Peter Kroneis auf eine neue Vertriebsschiene: Mit dem „Wirtshaus für z’Haus“ wurde eine Alternative zum traditionellen Restaurantbesuch geschaffen. Mit Liebe hausgemachte Speisen aus der Drei Hasen Küche, schonend durch Pasteurisieren im Glas haltbar gemacht, zum einfachen Aufwärmen daheim – einfach im Topf oder in der Mikrowelle – wurden aus dem Fenster heraus verkauft und erfreuten sich sofort großer Beliebtheit. Selbst als die Gastronomie wieder öffnen konnte, nahmen sich Gäste die fertigen Gerichte im Glas gerne mit nach Hause und die Nachfrage ist ungebrochen.

Das „Hasenfenster“ – Foto: z.V.g. Fam. Kroneis

Das brachte die umtriebigen „Hasen“ auf die Idee, diese hochwertigen Fertiggerichte künftig auch rund um die Uhr anzubieten – auch außerhalb der Restaurant-Öffnungszeiten und sogar an Ruhetagen. Und so wurde kurzerhand eines der beiden Schaufenster der ehemaligen Selcherei adaptiert und ein Automat mit den beliebten Köstlichkeiten installiert. Zu jeder Tages- und Nachtzeit besteht hier ab sofort die Möglichkeit, sich mit den Produkten der „Wirtshaus für z’Haus“-Serie zu versorgen – und zur offiziellen Inbetriebnahme stellte sich auch Bürgermeister Walter Schweighofer ein und gratulierte Famlilie Kroneis und dem Team der „Hasenküche“.

Das Drei-Hasen-Team mit BGM Walter Schweighofer vor dem neuen Automat – Foto: Mariazell Online

Neben den klassischen Gerichten im Glas werden dort aber auch zusätzliche Produkte angeboten. Whiskies für individuelle Verkostungen, diverse Getränke sowie hausgemachte Mehlspeisen und Beilagen aus der Hasenküche ergänzen das Stammsortiment, überdies kann man dort auch regionale Produkte wie beispielsweise Arzbergers Original Mariazeller Magenlikör, Liebings Jagasaftl, Bier aus der Mariazeller Hausbrauerei Girrer und andere Spezialitäten aus dem Mariazeller Land erwerben – und die Erweiterung der Angebotspalette mit weiteren heimischen Produkten ist geplant.

Kritische Stimmen, dass die Installation des Automaten nicht zum Bild des traditionellen Wirtshauses passen könnte, kann Peter Kroneis nicht nachvollziehen. „Das ist kein gewöhnlicher Automat mit plastikverpackten Fertigsnacks, Getränkedosen oder Müsliriegeln“, sagt er, „bei unseren Gerichten verzichten wir komplett auf künstliche Geschmacksverstärker und verwenden auschließlich hochwertige regionale Zutaten – und die übrige Produktpalette wählen wir sehr sorgfältig aus und setzen uns dabei ebenso hohe Maßstäbe. Es ist einfach nur ein neuer zusätzlicher Vertriebsweg, den einfach die Zeit mit sich gebracht hat.“

Peter und Katharina Kroneis – Foto: z.V.g. Fam. Kroneis

Egal ob Bewohner oder Gäste des Mariazeller Landes – wer zuhause oder in seinem Apartment qualitativ hochwertig Essen möchte und sich aber nicht die Zeit für umfangreiche Vorbereitungen nehmen will oder kann, dem wird mit dem „Wirtshaus für z’Haus“ eine echte und ernstzunehmende Alternative zu industriellen Tiefkühlprodukten und Konservendosen aus dem Supermarkt oder gar aus dem Tankstellenshop geboten. Und wer sich zu später Stunde ein Schnapserl oder eine Flasche guten Weins gönnen möchte, wird im Automat der Drei Hasen mit Sicherheit auch fündig.

Bericht: Mariazell Online
Bilder: dreihasen.at, Mariazell Online

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .