Neue Parkflächen für Motorräder im Zentrum

Neben Pilgern und Wallfahrern zählen in den Sommermonaten auch Motorradfahrer zu den treuesten Gästen von Mariazell. Die kurvenreichen und landschaftlich reizvollen Strecken, die aus jeder Richtung ins Mariazeller Land führen, locken alljährlich tausende Biker in die Region – und es werden immer mehr.

Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, schuf die Stadgemeinde Mariazell nun zwei neue Parkflächen, die ausschließlich Motorradfahrern vorbehalten sind.

Die gesamte Kurzparkzone am Arthur-Krupp-Platz, die sich vom Beginn der „Hochstiege“ zur Basilika bis zur Einfahrt in den Lambrechterplatz erstreckt, wurde schon in der Vergangenheit von den Bikern gerne als Abstellplatz genutzt, die ihre Motorräder dort zwischen den parkenden Autos abgestellt hatten. Diese nahezu ebene und waagrechte Parkfläche wurde nun in einen reinen Motorradparkplatz umgewidmet und ist ab sofort ausschließlich Bikern vorbehalten.

Arthur-Krupp-Platz / Grazer Straße - Foto: Mariazell Online
Arthur-Krupp-Platz / Grazer Straße – Foto: Mariazell Online

Zusätzlich konnte die Stadtgemeinde Mariazell einen Nutzungsvertrag mit der Raiffeisenbank abschließen, wodurch nun auch die Parkgarage der Raiffeisenbank (gegenüber Gasthof Jägerwirt) an Wochenenden (samstags, sonn- und feiertags von 8:00 bis 20:00 Uhr) schattige und trockene Parkflächen für Motorräder direkt am Hauptplatz bietet.

Mit diesen beiden neuen Parkflächen möchte die Stadtgemeinde den Bikern eine sichere, bequeme und überdies legale Möglichkeit bieten, ihre Motorräder direkt im Zentrum abstellen zu können.

Bislang parkten viele Biker ihre Motorräder (in Ermangelung geeigneter Parkflächen) einfach in der Begegnungszone direkt am Hauptplatz, was aber lt. Straßenverkehrsordnung nicht gestattet ist, dennoch lange Zeit geduldet wurde. Bei einem Unfall oder einer Beschädigung könnte es hier aber zu unangenehmen Haftungsfragen kommen – für die Stadtgemeinde und die Exekutive, aber auch für den Biker.

Falschparker aber einfach nur abzustrafen wäre dem Tourismus abträglich und würde zu verärgerten Gästen führen – so will man mit den neu geschaffenen Parkflächen dem vermehrten Bikertourismus Rechnung tragen, den Bikern legale Alternativen anbieten und im Sinne einer lebenswerten Stadt dabei gleichzeitig auch das „Motorradproblem“ am Hauptplatz entschärfen.

 Die Begegnungszone am Hauptplatz - hier noch mit Motorrädern - Foto: Mariazell Online
Die Begegnungszone am Hauptplatz – hier noch mit Motorrädern – Foto: Mariazell Online

Ein Hinweis noch am Rande: Sollte auf den reservierten Biker-Parkplätzen doch kein Platz mehr frei sein, so genießen Motorradfahrer noch ein weiteres Privileg: Einspurige KFZ parken lt. §25 Straßenverkehrsordnung auch in den Kurzparkzonen (von denen im Stadtzentrum ausreichend vorhanden sind) kostenlos und zeitlich unbeschränkt.

Eine Übersicht über die Parkmöglichkeiten in Mariazell finden Sie hier.

Bericht und Bilder: Mariazell Online

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .