Nikolausaktion der Pfarre Mariazell

Während von der Mariazeller Land GmbH in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband, Tamara Frießnegg, D’Höll Teufeln, Pirker und Spar eine Nikolauskutsche organisiert wurde (wir berichteten), hat sich auch die Pfarre Mariazell dazu entschieden, eine Nikolausaktion durchzuführen.

Foto: INGImage

Unter Einhaltung aller Vorschriften besucht der Nikolaus am Samstag, 5. Dezember 2020 ab 16:30 Uhr unsere Kleinsten. Allerdings sind keine Hausbesuche möglich, so wie in den Jahren zuvor. Es gelten dabei folgende Einschränkungen:

  • Nikolausdarsteller dürfen die Haushalte nicht betreten. Der Besuch wird vor der Haus-, Wohnungstür oder im Garten abgehalten.
  • Der Sicherheitsabstand von 2 Metern muss dauerhaft zwischen dem Nikolausdarsteller, dessen Begleiter sowie allen Anwesenden eingehalten werden. Ein direkter Kontakt zwischen den Kindern und dem Nikolaus ist daher leider nicht möglich.
  • Der Besuch dauert nur ca. 5 Minuten.
  • Pro Besuch dürfen nur Kinder aus einem gemeinsamen Haushalt teilnehmen.
  • Vom Nikolaus können keine Geschenke an die Kinder übergeben werden bzw. dürfen vom Nikolaus keine Geschenke entgegengenommen werden.
  • Die Daten der Besuche (Name der Familie, Kontaktdaten und Anzahl der Personen) müssen von der Pfarre 28 Tage aufgehoben werden und wenn notwendig den Behörden zur Verfügung gestellt werden.

Eine Anmeldung bis spätestens Donnerstag, 3. Dezember ist zwingend erforderlich – diese ist von Dienstag bis Donnerstag zwischen 9:00 und 12:00 Uhr telefonisch in der Pfarrkanzlei möglich (Telefonnummer +43 3882 25 95).

Der jeweilige Nikolausdarsteller wird sich in weiterer Folge am Freitag, 4. Dezember oder Samstag, 5. Dezember vormittags mit der angemeldeten Kontaktperson in Verbindung setzen, um den Ablauf vorab persönlich zu besprechen.

Es wird ersucht, dass nur Personen am Besuch des Nikolaus teilnehmen, die keinerlei Krankheitssymptome aufweisen (beispielsweise Fieber oder Husten).

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Pfarre Mariazell.

Bericht: Mariazell Online
Quelle: Pfarre Mariazell
Foto: INGImage

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .