20. Mariazeller Neujahrskonzert

Alljährlich beginnt das neue Jahr in Mariazell mit einem musikalischen Höhepunkt – dem Mariazeller Neujahrskonzert, veranstaltet vom Kulturverein K.O.M.M. mit Unterstützung des Kulturreferats der Stadtgemeinde und zahlreichen Sponsoren.
Der 2. Jänner hat sich inzwischen schon zum alljährlichen Pflichttermin für alle Musikliebhaber etabliert.

Neujahrskonzert 2020 - Foto: Mariazell Online

Neujahrskonzert 2020 – Foto: Mariazell Online

Bereits zum 20. Mal gastierte das Johann Strauss Ensemble des Linzer Bruckner-Orchesters unter der Leitung des Stehgeigers Russell McGregor heuer in Mariazell – sowohl das Nachmittagskonzert als auch das Abendkonzert waren sehr gut besucht. Wie gewohnt präsentierten die 18 Musiker auch heuer ein äußerst breit gefächertes Repertoire, und auch diesmal wurde das Publikum wieder auf charmante und witzige Art in das Programm eingebunden.

Unter den Besuchern fanden sich  sowohl der Superior Dr. Michael Staberl als auch der Mariazeller Stadtpfarrer Christoph Pecolt, der „frischgebackene“ Bürgermeister Johann Kleinhofer sowie sein Stellvertreter Walter Schweighofer, aber auch Ewald Stadler wurde im Publikum gesichtet. Weiters natürlich auch viele Stammgäste des Konzerts – Russell McGregor und sein Orchester sind in Mariazell sehr bekannt – Groß und Klein kennen und lieben das alljährliche Konzert.

Zum 20. Jubiläum stand neben dem Orchester für zwei Darbietungen auch ein Spezialgast auf der Bühne – Brad Cooper. Der Australier ist unter anderem schon im Opernhaus in Sydney aufgetreten und sang neben Anna Netrebko in Moskau.

Wer das Konzert heuer versäumt hat oder keine Karten mehr bekam, sollte sich gleich den 2. Jänner 2021 als Termin für das nächste Neujahrskonzert vormerken – Karten gibt es üblicherweise ab Anfang Dezember.

Nachfolgend finden Sie Fotos des Konzertes, außerdem finden Sie hier das Programmheft als PDF.

Bericht und Fotos: Mariazell Online

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .