Mariazeller „Bürgeralpe Express“ feierlich eröffnet

Neue Einseilumlaufbahn in Mariazell nach 187 Tagen Bauzeit im Beisein von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer eröffnet und geweiht.

Nach nur 187 Tagen Bauzeit wurde die neue Einseilumlaufbahn „Bürgeralpe Express“ im Rahmen eines Festaktes – und im Beisein von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer – eröffnet. In einem Festzelt auf dem Platz der künftigen Bergarena segnete Pater Superior Dr. Michael Staberl OSB die neue Seilbahn, die von nun an während des Mariazeller Advents von Freitag bis Sonntag zwischen 9:00 und 16:30 Uhr in Betrieb sein wird.

Der „Bürgeralpe Express“, für dessen Errichtung 9 Millionen Euro investiert wurden, ist mit 21 Achter-Kabinen von Doppelmayr ausgestattet und befördert bis zu 800 Personen in der Stunde vom Zentrum Mariazells auf die Bürgeralpe.

„Der „Bürgeralpe Express“ stellt das Herzstück der Tourismusoffensive und Neupositionierung des Mariazeller Landes in den Bereichen Freizeit und Sport dar“ unterstrich Johann Kleinhofer, Geschäftsführer der Mariazeller Bürgeralpe Schwebebahnen GmbH, in seiner Eröffnungsrede. „Und genau hier – am Platz der künftigen Bergarena – entsteht dank neuer Freizeitangebote eine ganzjährig familienfreundliche Ferienregion für Jung und Alt“, freute sich Kleinhofer.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer unterstrich den Stellenwert dieses Projektes: „Der „Bürgeralpe Express“ ist eine wichtige Infrastrukturmaßnahme und Bereicherung für Mariazell. Mein Dank richtet sich an alle, die zur Verwirklichung dieses Projektes beigetragen haben, das ein Impulsgeber für die Region ist und das zahlreiche Arbeitsplätze sichert.“

Eröffnung Bürgeralpe Express, Foto: Anna Scherfler

Seilbahnbau und weitere Neuerungen dank guter Zusammenarbeit in Fabelzeit fertiggestellt

Kleinhofer stellte zudem weitere Neuerungen auf der Bürgeralpe vor: „Mit der neuen Pistengeräthalle, einer effektiveren Beschneiungsanlage sowie einem neuen Pistengerät sind wir perfekt auf die kalte Jahreszeit eingestellt und freuen uns auf eine gute Wintersaison!“

Auch DI Gernot Fischer von der Doppelmayr Seilbahnen GmbH freute sich über den termingerechten Projektabschluss: „Die neue Achter-Gondelbahn Bürgeralpe Express der Seilbahngeneration D-Line von Doppelmayr/Garaventa bietet maximalen Fahrkomfort und viele technische Finessen. Eine der größten Herausforderungen war es, die Seilbahntechnik unter äußerst beengten Platzverhältnissen in der Talstation unterzubringen. Das ist uns mit unserer neuen D-Line Technologie, die sich neben ihrer Wartungsfreundlichkeit und dem geräuscharmen Betrieb durch eine optimierte Stationslängenabstufung auszeichnet, optimal gelungen.“ Fischer lobte die hervorragende partnerschaftliche Zusammenarbeit. „Nur so war es möglich, dieses komplexe Bauvorhaben in so kurzer Zeit umzusetzen!“, betonte Fischer.

Bauplaner Dipl.-HTL-Ing. Christian Ziegler lobte die gute Kommunikation und Zusammenarbeit zwischen allen Akteuren: „Es waren sechs anstrengende Monate, in denen wir es geschafft haben die geplante Seilbahn mit allem was dazu gehört, und noch mehr – wie die neue Pistengerätegarage und die Vorarbeiten für die neue Bergarena – umzusetzen. So etwas ist nur möglich, wenn alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Das ist uns gelungen und daher bin ich neben unserem Auftraggeber und den Eigentümern der Mariazeller Bürgeralpe vor allem den beteiligten Firmen, den Arbeitern und Firmenchefs dankbar. Ohne Ihr Engagement wären wir nicht so weit gekommen. Nun bin ich froh, dass wir eröffnen können und ich endlich wieder einmal ein Wochenende ausschlafen kann.“

Eröffnung Bürgeralpe Express, Foto: Anna Scherfler

Kinder der Volksschule Mariazell verewigten sich auf einer von ihnen entworfenen Künstlergondel

Im Rahmen der Eröffnung des „Bürgeralpe Express“ durften sich 50 Kinder der Volksschule Mariazell auf einer von ihnen selbst entworfenen Gondel mit Händeabdruck verewigen. Am Ende des letzten Schuljahres wurden im Zuge eines Zeichenwettbewerbs 13 Zeichnungen ausgewählt, deren Motive eine der 21 Gondeln schmücken.

Eröffnung Bürgeralpe Express, Foto: Anna Scherfler

Projekt „Bergarena“: Riesenschaukel, Gastronomie, Holzknechtland reloaded, eine 600 m² große Panoramadachterrasse und neue Jobs

Bis zur geplanten Eröffnung der neuen Bergarena im kommenden Jahr gibt es zahlreiche Neu- und Umbauten auf der Mariazeller Bürgeralpe, deren Kosten sich auf rund 2 Millionen Euro belaufen. Der Berggasthof wird modernisiert und erweitert. Zusätzlich werden Attraktionen gebaut, welche die Mariazeller Bürgeralpe zu einem universellen Freizeiterlebnis erweitern, das mit einem attraktiven Angebot an Aktivitäten Besucher aller Alters- und Interessensklassen ganzjährig begeistern möchte.

Mit dem Ausbau der Bürgeralpe und den neuen Schlechtwetter-Alternativen werden nicht nur 113 Arbeitsplätze in der Region erhalten, sondern auch 15 neue geschaffen.

Bericht: Presseaussendung Martschin & Partner
Fotos: Anna Scherfler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.