Fußwallfahrt zum Sonntagberg 2019

Wie jedes Jahr Anfang Juli fand heuer von Samstag, 29. Juni bis Montag, 1. Juli 2019 zum 340. Mal die „Verlobte Wallfahrt“ der Pfarre Mariazell zum Sonntagberg statt, zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Bus oder mit dem Auto.

Fußwallfahrt zum Sonntagberg 2019, Foto: Mariazell Online

Am Samstag pünktlich um 6:00 Uhr früh war es soweit: Der Mariazeller Stadtpfarrer P. Christoph Pecolt erteilte den heuer nur 23 Fußwallfahrern beim Gnadenaltar in der Basilika Mariazell den Reisesegen.

Zuvor wurde wie jedes Jahr das Gepäck im Transporter verladen, Martin Brandl sorgte auch heuer wieder für den Transport. Nach dem Segen machte sich die Gruppe auf den dreitägigen Fußmarsch zum Sonntagberg. Rund 80 km Wegstrecke mit mehr als 3.500 Höhenmetern Aufstieg und fast 3.700 Höhenmetern Abstieg galt es zu bewältigen.

Fußwallfahrt zum Sonntagberg 2019, Foto: Mariazell Online

Und es sollten drei heiße Tage werden – die Wettervorhersage prophezeite Temperaturen bis um die 38° und mehr. Beim Abmarsch war es zwar noch angenehm kühl, doch im Lauf des Tages sollte sich das noch gewaltig ändern.

Der zweite Tag führte die Wallfahrergruppe von Lunz am See nach Maria Seesal, nach einem Sonntagsgottesdienst in der Wallfahrtskirche ging es weiter nach Ybbsitz, dem zweiten Etappenziel.

Am dritten Tag marschierte die Gruppe bei brütender Hitze durch die Hügellandschaft des Mostviertels, währenddessen kämpften sich am Montag die Radwallfahrer ebenso von Mariazell auf den Sonntagberg, um dort dann gemeinsam mit vielen anderen Mariazellern, die mit dem Privat-PKW angereist waren, die Fußwallfahrergruppe zu empfangen.

Gemeinsam wurde nach einen Mittagessen dann um 16:00 Uhr der Gottesdienst, gefolgt von einer Lichterprozession in der Basilika gefeiert.

Fußwallfahrt zum Sonntagberg 2019, Foto: Mariazell Online

Einen detaillierten Bericht und viele weitere bildliche Eindrücke sowie einen stimmungsvollen Blog über die Fußwallfahrt zum Sonntagberg finden Sie unter www.sonntagberg.mariazell.at.

Bericht und Fotos: Mariazell Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.