Ärztliche Ordination in Gußwerk schließt mit Mai 2019

Seit Oktober 2017 besetzt das Team rund um den Leiter des Gesundheitszentrums Mariazell, Dr. Patrick Killmaier, zwei Mal wöchentlich die ehemalige Ordination von Dr. Reinhard Zach in der Hochschwabstraße in Gußwerk. Jeweils dienstags und donnerstags werden dort Sprechstunden für die Gußwerker Bevölkerung abgehalten, um den dort ansässigen Patienten den Weg nach Mariazell bzw. St. Sebastian zu ersparen.

Gesundheitszentrum Mariazell, Foto: Mariazell Online

Nach eineinhalb Jahren wurde nun Bilanz gezogen und eine interne Qualitätskontrolle durchgeführt. Dabei kam man nun zur Erkenntnis, dass der Standort Gußwerk neben einer sehr geringen Patientenfrequenz auch mit qualitativen Problemen konfrontiert ist. Ärzte, die dort mehrere Wochenstunden verbringen, nur um Rezepte auszustellen oder reine Sprechstunden abzuhalten, können anderweitig wesentlich sinnvoller im Dienste der Patienten eingesetzt werden.

Damit die Räumlichkeiten in Gußwerk wirklich als „Arzt-Ordination“ bezeichnet werden können, wäre ein sehr hoher Investitionsbedarf in die Infrastruktur erforderlich. Eine für die nächsten Wochen angekündigte externe Qualtiätskontrolle durch die Ärztekammer würde zwangsläufig zu einer Schließung führen, dem wollte man zuvorkommen. All das gab nun den Anstoß, einen – auf den ersten Blick schockierenden – Schritt zu gehen und den Standort Gußwerk per 1. Mai 2019 wieder zu schließen.

Die freiwerdenden ärztlichen Kapazitäten sollen künftig vermehrt in den mobilen Visitendienst investiert werden. Dies kommt auch den Patienten entgegen, denn jene Personen, die aus den entlegenen Ortsteilen wie Weichselboden, Aschbach oder Gollrad derzeit nach Gußwerk fahren, um von dort mangels geeigneter Ausrüstung nach Mariazell weitergeschickt zu werden, sparen sich künftig einen Zwischenstopp. Und jene Patienten, die auf eine ärztliche Visite daheim angewiesen sind, dürften künftig wohl mit kürzeren Wartezeiten und intensiver Betreuung rechnen.

Bei einer Bürgerversammlung mit Podiumsdiskussion am Donnerstag, 25. April 2019 um 19:00 Uhr im Volksheim Gußwerk soll die Bevölkerung umfassend über die Pläne hinsichtlich der zukünftigen Gesundheitsversorgung im Mariazeller Land informiert werden. Auf dem Podium stehen dabei Vertreter des Gesundheitsfonds Steiermark und des Gesundheitszentrums Mariazell der Bevölkerung Rede und Antwort.

Nützen Sie die Gelegenheit und informieren Sie sich!

Bericht und Foto: Mariazell Online

1 Antwort

  1. Dr. Ute Zach sagt:

    Hier ist Widerspruch angebracht:die Ordination wurde in gutem Zustand und gut eingerichtet kostenlos űberlassen, EKG 24Stunden blutdruckmessung kleines Akutlabor, Spaltla mpe, chirurgische Besteck Kojen für Infusionen,mehrere Computer, Drucker, Telefonanlage, Faxgerät hätten genutzt werden können. Das Weiter schicken hat Methode. Die Aussage, die Ordination sei keine richtige Ordination impliziert auch die Annahme, daß sie das in ihren Augen auch bis zur Űbernahme nicht war. Das empfinde ich als persönliche Beleidigung. Sehr nachdenklich und verärgert Dr. Ute Zach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.