Lions Club Mariazell – Projekt 2018/19

Vor 60 Jahren, im Jahr 1958 wurde auf einer Anhöhe in Greith im Salzatal eine kleine Kirche errichtet und dem Hl. Josef geweiht. Die Kirche stellt eine architektonische Nachbildung einer Holzknechthütte dar und strahlt eine sehr heimelige Atmosphäre aus. Auch deshalb ist die Kirche in Greith besonders für familiäre Anlässe sehr gefragt, was ihr auch den Namen „Heiratskirchlein“ bescherte.

Foto: Mariazell Online

Foto: Mariazell Online

Die letzten 60 Jahre sind an der kleinen Kirche natürlich nicht spurlos vorübergegangen, die Sanierung und Instandhaltung ist allerdings ein sehr kostenintensives Projekt.

Der Lions-Club Mariazell hat bereits vor einigen Jahren Gespräche mit der Pfarre geführt, wie man gemeinsam dem stillen Verfall dieses Kulturguts entgegenwirken könnte. Zum 60. Geburtstag der Kirche wurde die Idee nun wieder aufgegriffen und während die Pfarre sich nun um die umfassende Sanierung der Bausubstanz kümmert, widmet sich der Lions Club Mariazell im Clubjahr 2018/19 der Sanierung des Aufgangs und der Gestaltung des Zugangs zur Kirche.

Lions international wurde 1917 in den USA gegründet und ist die größte weltweit tätige karitative Organisation. In 208 Ländern der Erde existieren rund 46.000 Einzelclubs mit mehr als 1.350.000 Mitgliedern, die ausschließlich ehrenamtlich tätig sind. Lions helfen in Not geratenen Menschen rasch und unbürokratisch, unterstützen behinderte Kinder und fördern deren Therapie und Integration, unterstützen Kinder und Jugendliche in deren schulischer und persönlicher Entwicklung, arbeiten konstant an der Förderung der Toleranz und am multikulturellen Zusammenleben aller Menschen, unterstützen bei der Erhaltung alten Kulturgutes und bekennen sich zum nachhaltigen Umweltschutz.

Der Lions-Club Mariazell wurde im Jahr 1982 gegründet und besteht derzeit aus 21 Mitgliedern. Auch der Mariazeller Lions-Club zeichnet durch intensiven persönlichen Einsatz der Mitglieder ohne jeglichen Verwaltungsaufwand aus. Unbürokratisch, rasch und zielorientiert hilft der Club ideell und materiell vor allem im Katastrophenfall.

Foto: Mariazell Online

Foto: Mariazell Online

Die bedeutendste Einnahmequelle für den Lions-Club Mariazell ist der alljährliche Punschstand beim Mariazeller Advent, der von den Mitgliedern selbst betreut wird und dessen Einnahmen heuer zur Gänze dem Projekt in Greith gewidmet werden.

Präsident des aktuellen Clubjahres 2018/19 ist Peter Kroneis sen., der für weitere Informationen per E-Mail unter dreihasen@aon.at gerne zur Verfügung steht.

Bericht und Fotos: Mariazell Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.