Mariazeller Neujahrskonzert 2018 – Fotos

Das Mariazeller Neujahrskonzert fand auch in diesem Jahr am Montag, 2. Jänner 2018 auf zwei Etappen statt. Die insgesamt rund 400 Gäste teilten sich ein gut besuchtes Nachmittagskonzert und ein ausverkauftes Abendkonzert im Raiffeisensaal.

Dabei präsentierte das Johann Strauss Ensemble des Linzer Bruckner-Orchesters unter der Leitung des Stehgeigers Russell McGregor wie gewohnt auch heuer wieder ein äußerst breit gefächertes Repertoire. Die Obfrau des veranstaltenden Kulturvereins K.O.M.M., Ulrike Schweiger freute sich, Russell McGregor und sein 17-köpfiges Orchester heuer erneut in Mariazell begrüßen zu können und lud die Zuhörer auf eine „musikalische Flugreise“ ein.

Und wieder führte der symapthische Australier mit britischen Wurzeln charmant und amüsant durch das Programm, bestehend aus verschiedensten Musikstücken von Josef Lanner, Gustav Langer, Phillip Fahrbach jun., Emil Rameis, Johann Strauss Sohn und Johann Strauss Vater sowie Eduard Strauss, wobei er auch heuer wieder das Publikum zum Mitmachen animierte. Die herrlichen Walzerklänge sorgten beim Abendkonzert sogar für mehrere Tanzpaare, wie man den Bildern entnehmen kann.

Mariazeller Neujahrskonzert 2018 - Foto: Mariazell-Online

Mariazeller Neujahrskonzert 2018 – Foto: Mariazell-Online

Unter den unzähligen Zuhörern im Raiffeisensaal der Mariazeller Bürgermeister Manfred Seebacher (Mariazell) und Alfred Hinterecker (Mitterbach), der Mariazeller Vizebürgermeister, weiters zahlreiche Sponsoren des Konzerts und Maria und Leo Hagn vom gleichnamigen Weingut, die den Wein für die KOMM-Bar zur Verfügung gestellt hatten. Der wunderschöne Blumenschmuck über der Bühne stammte übrigens auch heuer wieder von Jutta Scheitz, Inhaberin von „Juttas Blumenwerkstatt“.

Selbst nach zwei Zugaben durften die Musiker nicht von der Bühne – erst nachdem als nunmehr bereits traditioneller Abschluss der „Radetzky-Marsch“ erklungen war, gab sich das Publikum zufrieden und dankte dem wie immer fabelhaften Orchester mit tosendem Applaus und „standing ovations“ bei beiden Aufführungen.

 

Bericht und Fotos: Mariazell Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.