Das war das Gmoa Oim Family 2017

Gemeinsam mit der Familie zum Ende der Ferien noch einen richtig coolen, actionreichen und spannenden Tag erleben: das war das Ziel des zweiten „Gmoa Oim Family“. Bei strahlendem Sonnenschein und herrlicher Fernsicht ging es am Samstag, den 26. August 2017 schon in der Früh hinauf auf die 1.626 m hohe Gemeindealpe um beim Warm-up Programm dabei zu sein.

Insgesamt 55 Teilnehmer, darunter die jüngste Teilnehmerin mit nur sechs Wochen, stellten sich der großen Herausforderung, bei insgesamt fünf Stationen wichtige Punkte zu erkämpfen. Denn nur wer am Ende des Tages die meisten Punkte hatte, konnte zur Gmoa Oim Family 2017 gekürt werden.

Während im Terzerhaus am Gipfel der Gemeindealpe von den Betreibern der Bergbahnen Mitterbach das mittlerweile dreijährige Bestehen des Gastrobetriebes gefeiert wurde, durften sich die Teilnehmer des Gmoa Oim Family bei den Stationen der Bergrettung Mitterbach und des Musikvereins den kniffligen Aufgaben stellen.

Foto: Reinhold Weber

Foto: Reinhold Weber

Rund um das „s’Balzplatzerl“ bei der Mittelstation gab es zwei weitere Stationen, betreut von den Mitterbacher Seeteufeln und dem Hegering. Bei einem Quiz rund um die Jagd und einer etwas anderen Art zu kegeln wurden von den insgesamt 14 Teams die nächsten Punkte ergattert.

Ab 15:00 Uhr ging es dann am Dorfplatz rund. Um die Zeit bis zur fünften und letzten Station zu verkürzen gab es Attraktionen wie Bogenschießen, Hüpfburgenspringen, Kerzendrehen, ein Bienenquiz und Floßfahren. Das Kids-Cross-Adventure, ein 1,3 km langer Parcours mit insgesamt 14 Hindernissen, forderte als abschließende Station von allen Teilnehmer noch einmal alles. Ein Spaß für die Teilnehmer, nicht minder aber auch für die Zuschauer. Dorfteich, Weidentunnel, Kletternetz, Autoreifen, Siloballen,… alle Hindernisse wurden von den Teilnehmern bravourös gemeistert. Auch hier galt es im Team zu arbeiten, denn erst wenn das gesamte Team im Ziel war, wurde die Zeit gestoppt.

Foto: Reinhold Weber

Foto: Reinhold Weber

Bis zur Siegerehrung wurden die Kinder (und Erwachsenen) mit dem Showprogramm von „shows4kids“ bestens unterhalten. Über die köstliche Siegertorte von Konditormeister Franz Wiedner von der Erlaufstauseeschänke freute sich die heurige „Gmoa Oim Family“ Familie Frey.

Aber auch die anderen Teams gingen nicht leer aus. In den drei Familienklassen, bewertet nach dem Durchschnittsalter der Kinder, bekamen die ersten drei Plätze einen kleinen Pokal als Erinnerung und die jeweils ersten Plätze zusätzlich einen großzügigen Lebkuchenkorb der Firma Pirker aus Mariazell. Für die Siegerfamilie des Kids-Cross-Adventure, Team „Gatschupfa light“, versüßte der prall gefüllte Picknickkorb, gesponsert vom Mitterbacher Nahversorger „Nah & Frisch“ Gisela Büchinger, den Tag.

Um den Gmoa Oim Family Tag auch noch unter einen guten Stern zu stellen, wurden ganz unter dem Motto „kids4kids“ Spenden für die Nepalhilfe gesammelt. Stolze € 300,- können somit in den nächsten Tagen an die Naturfreunde Niederösterreich und die Hilfsorganisation „Children of the Mountain“ überwiesen werden.

Ein herzlicher Dank gilt natürlich auch den Förderern, Gönnerer und Helfern des „Gmoa Oim Family“ 2017.

Bericht: Tourismusverein Mitterbach
Fotos: Reinhold Weber

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .