NÖVOG: Sommersaison der Rekorde

Über die bisher erfolgreichste Sommersaison seit Bestehen und einen deutlichen Fahrgastzuwachs darf sich die NÖVOG freuen. „In über 20 Jahren NÖVOG-Geschichte hat es das noch nicht gegeben: wir haben eine Sommersaison der Rekorde hinter uns. Bei den NÖVOG Bahnen wurden in der Sommersaison 2015 insgesamt 865.000 Fahrgäste gezählt, das sind 132.000 bzw. 18 Prozent mehr Fahrgäste als 2014. Sehr erfreulich ist die Sommersaison auch bei den Bergbahnen verlaufen, wo wir 357.000 Fahrten registriert haben. Das entspricht einem Plus von 54.000 Fahrten bzw. ebenfalls 18 Prozent im Vergleich zu 2014“, präsentiert Verkehrslandesrat Karl Wilfing die sensationellen Zahlen der vergangenen Saison.

Auch das Angebot der NÖ-Card wird hervorragend angenommen. „Insgesamt haben heuer bis Ende Oktober ca. 135.700 Personen bei einer Fahrt mit den NÖVOG Bahnen die NÖ-Card verwendet. Man kann sagen, dass jeder, der eine NÖ-Card kauft, sie einmal dazu benutzt, um mit einer NÖVOG Bahn zu fahren“, ergänzt NÖVOG Geschäftsführer Gerhard Stindl.

Sommersaison der Rekorde, Foto: © NLK J. Burchhart

Publikumsmagneten Himmelstreppe
Als wahre Publikumsmagneten entpuppten sich in der vergangenen Saison die Himmelstreppe. „Aufgrund der erfolgreichen Landesausstellung war die Mariazellerbahn stark ausgelastet. Bis Jahresende rechnen wir mit 610.000 Fahrgästen auf der Mariazellerbahn. Das sind 110.000 bzw. 22 Prozent mehr Fahrgäste als im Vorjahr“, so Wilfing. Den Schwung der Landesaustellung gilt es nun mit in die Zukunft zu nehmen.

Der größte Anstieg bei den NÖVOG-Bergbahnen wurde auf der Gemeindealpe Mitterbach gemessen. Hier zählte man 157.000 Fahrten. Das sind 27.000 bzw. 21 Prozent mehr Fahrten als 2014. Besonders gut angenommen wurden auch die Roller- und Mountaincarts, bei denen 22 Prozent mehr Fahrten als 2014 stattfanden.

Hohe Zufriedenheit bei den Kunden
Als Grundvoraussetzung für die positiven Fahrgastzahlen sieht Stindl die Zufriedenheit der Gäste, die im Rahmen einer Fahrgastbefragung bestätigt wurde. Besonders gut benotet wurden dabei die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Damit wir auch in Zukunft diesen Ansprüchen gerecht werden, setzen wir NÖVOG intern stark auf Weiterbildung. Der Schwerpunkt wurde dabei in den vergangenen beiden Jahren ganz klar auf Kundenorientierung gelegt“, erklärt Stindl.

Investitionen in Komfort und Sicherheit
Damit der Komfort und die Sicherheit für die Fahrgäste kontinuierlich verbessert werden, investiert die NÖVOG regelmäßig in die Modernisierung der Bahnen. „Wir haben heuer alleine 2 Mio. Euro in Energietechnik, mehr als 14 Mio. Euro in die Sicherungstechnik entlang der Mariazellerbahn und weitere 4,8 Mio. Euro in die Infrastruktur investiert“, informiert Verkehrslandesrat Wilfing über die Investitionen in die blau-gelben Bahnen.

Gerade aktuell laufen umfangreiche Bauarbeiten auf der Mariazellerbahn, die eine weitere Beschleunigung der Traditionsbahn ermöglichen. Ein wesentlicher Baustein dafür ist die Revitalisierung der Ausweichmöglichkeit in Ober Buchberg. Derzeit laufen außerdem Arbeiten am Zugleitsystem. „Hier werden in Summe 5 Mio. Euro investiert. Wir haben damit ein modernes und effizientes Zugsicherungssystem für Regionalbahnen, das uns einen reibungslosen Fahrbetrieb auf höchstem Sicherheitsniveau garantiert“, erklärt Wilfing das besondere Projekt.

Das System ermöglicht eine Ortung der Fahrzeuge auf der Strecke, die elektronische Sicherung der Fahrstrecke und die ständige Berechnung von Bremswegen von Gefahrenpunkt zu Gefahrenpunkt. „Das Zugleitsystem greift bei sicherheitsrelevanten Situationen ein und verhindert damit gefährliche Situationen auf der Strecke. Es ist für uns ein wesentlicher Sicherheitsfaktor, den wir unseren Fahrgästen selbstverständlich bieten wollen“, ergänzt Stindl.

Ausblick auf die Wintersaison
Was das Angebot betrifft, wird man den eingeschlagenen Weg weiter gehen. „Wir haben in der vergangenen Saison an den hervorragenden Fahrgastzahlen gesehen, dass das Angebot stimmt. Wir werden die Richtung daher beibehalten und stetig weiterentwickeln“ gewährt Wilfing einen Blick in die Zukunft.

Bevor das Sommerangebot wieder aktuell wird, bietet die NÖVOG noch ein umfangreiches Programm für die Wintersaison. Gerade auf der Gemeindealpe Mitterbach wird es neben Winterangeboten, die sich vor allem an ambitionierte Sportler richten, vor allem einen ausgefüllten Veranstaltungskalender geben. Den Auftakt macht das erste Mariazellerland Ski Opening am 12. Dezember 2015.

 

Bericht: NÖVOG

Foto: NÖVOG © NLK J. Burchhart

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.