Mariazeller Patroziniumsfest zu Mariä Geburt

Am Dienstag, den 8. September 2015, feiert die katholische Kirche Mariä Geburt. In Mariazell, dem wichtigsten Wallfahrtsort Österreichs, ist an diesem Tag traditionell das Patroziniumsfest, zu dessen Anlass 2007 Papst Benedikt XVI. nach Österreich gekommen war. Heuer feiert in der steirischen Basilika der Erzabt von Pannonhalma, Dr. Asztrik Varszegi am Gnadenalter um 10 Uhr den Festgottesdienst. Musikalisch umrahmt wird dieser von der „Wiener Choralschola“.

Die Mariazeller Feierlichkeiten beginnen bereits am Vortag: Die erste Vesper findet um 17:30 Uhr statt, gefolgt von einem Rosenkranz um 18:00 Uhr und der Vorabendmesse. Bei der großen Lichterprozession ab 20 Uhr durch die Straßen von Mariazell werden die Pilger mit der Gnadenstatue gesegnet, gaben die für den Wallfahrtsort zuständigen Benediktiner bekannt.

Mariazeller Patroziniumsfest zu Mariä Geburt

Eines der vier Marienfeste
Das Fest „Mariä Geburt“ am 8. September wird neun Monate nach dem Hochfest „Mariä Empfängnis“ am 8. Dezember gefeiert. Bereits seit dem 6. Jahrhundert feiert die kirchliche Liturgie den „Kleinen Frauentag“ – aufgrund des Glaubens, dass die Mutter Jesu ohne Erbsünde geboren wurde. Nach einer Verbreitung in der Ostkirche nannte Papst Sergius I. (687-701) den 8. September als eines der vier in Rom gefeierten Marienfeste, neben Mariä Verkündigung, Begegnung (Lichtmess) und Aufnahme in den Himmel. Allgemeine Verbreitung fand das Fest im 11. Jahrhundert.

Ablauf

Montag, 7. September 2015

  • 17:30 Uhr: Erste Vesper beim Hochaltar
  • 18:00 Uhr: Rosenkranz beim Gnadenaltar
  • 18:30 Uhr: Vorabendmesse beim Hochaltar
  • 20:00 Uhr: Große Lichterprozession, danach folgt die Segnung der Pilger mit der Statue beim Gnadenaltar
Dienstag, 8. September 2015
  • 08:00 Uhr: Hl. Messe in der Basilika
  • 10:00 Uhr: Festgottesdienst
  • 11:15 Uhr: Hl. Messe
  • 17:30 Uhr: Zweite Feierliche Vesper in der Basilika
  • 18:00 Uhr: Rosenkranzgebet
  • 18:30 Uhr: Abendmesse

 

Bericht: Kathpress
Foto: Mariazell Online

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.