Lösung für Ambulanz in Sicht

Vor etwa zwei Wochen berichteten wir über die Problematik, dass die Ambulanz im LKH Mariazell im September 2014 nur mehr an 13 von 30 Tagen geöffnet ist. Auch von den Ereignissen rund um die Verhandlungen zwischen Gesundheits-Landesrat Christopher Drexler, KAGES-Vorstandsmitglied Univ.-Prof.iR. Karlheinz Tschliessnigg, den Bürgermeistern des Mariazeller Landes und dem niedergelassenen Arzt Dr. Walter Surböck haben wir berichtet.

Lösung für Ambulanz in SichtNun wurde das Ergebnis dieser Verhandlungen mittels einer regionalen Postwurfsendung bekannt gegeben. Der Vorschlag, den die Bürgermeister und Dr. Walter Surböck, ausgearbeitet haben sieht vor, dass die niedergelassenen Ärzte des Mariazeller Landes ihre Ordinationen in den Bereich des LKH Mariazell verlegen und so eine durchgehende medizinische Versogung gewährleisten – dieses Konzept wurde von den beiden zuständigen Herren wohlwollend aufgenommen.

Von Gesundheits-Landesrat Drexler gibt es bereits die Zusage, dieses Vorhaben zu unterstützen, allerdings benötigt dies ein wenig Zeit. Es müssen noch viele Einzelheiten wie z.B. die Adaptierung der Räumlichkeiten, die Bereitstellung von diversen Geräten und auch die Finanzierung einer angemessenen Entlohnung der Ärzte geklärt werden.

Als „Übergangslösung“ werden wahrscheinlich schon ab Oktober die niedergelassenen Ärzte des Mariazeller Landes jene ungedeckten Dienste übernehmen, an denen sonst kein Arzt im LKH anwesend wäre.

Die Bürgerinitiative (Bürgerkomitee: Hans-Peter Brandl, Elfriede Tröstl und Ernst Pertl) kündigt in der Aussendung an, der KAGes nach wie vor genau „auf die Finger zu schauen“. Sollten sich Land oder KAGES auf dieser vorläufigen Lösung „ausruhen“ und die Aufgaben nicht mehr ordentlich durchgeführt werden, wird die Bürgerinitiative erneut die Bevölkerung aufrufen und gemeinsam mit den Bürgermeistern des Mariazeller Landes um die Ambulanz im LKH Mariazell weiterkämpfen.

 

Bericht und Fotos:

Mariazell Online

 

 

4 Antworten

  1. Veronika sagt:

    Was hat die Besprechung gebracht ???

  2. Dr. Ju No sagt:

    Eine Lösung ist angeblich in Sicht, für die morgigen Besprechungen wünsche ich uns allen viel Glück !!! ;-)

  3. Dr.+Jungl+Norbert sagt:

    Nur mehr ein Tag, dann ist es Oktober, auf dem vorliegenden Dienstplan von Oktober noch zehn Tage „ohne Namen“……..
    Das wird spannend !

  4. Dr.+Jungl+Norbert sagt:

    Vorerst : äußerst erfreulich ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.