Fahrrad fahren mit der Mariazellerbahn

Zahlreiche Radwege im Mostviertel, Wald- und Weinviertel sowie in der Wachau haben eines gemeinsam: Sie sind mit den NÖVOG Bahnen gut zu erreichen. „Gerade im Sommer ist Radfahren der perfekte Familiensport. Wir wollen allen Besuchern eine entspannte Anreise ermöglichen. Der Fahrradtransport ist auf allen unseren NÖVOG-Bahnlinien möglich – je nach Kondition können Radrouten und Bahnfahrten daher angepasst werden“, informiert Verkehrslandesrat Karl Wilfing.

Fahrrad fahren mit der Mariazellerbahn

Mit dem Fahrradtransport vereinen die NÖVOG Bahnen Bewegung, Kultur und Ambiente für Alt und Jung genauso wie für Familien. „Wir beobachten seit Jahren eine steigende Nachfrage nach Radtransport auf all unseren Bahnen. Daher ist es uns ein besonderes Anliegen diesen Service laufend auszubauen. Aber selbst Nostalgiker werden ihre Freude haben. Der Ötscherbär auf der Mariazellerbahn, alle Garnituren der Waldviertelbahn und des Reblaus Express nehmen Fahrräder mit“, bestätigt Stindl und ergänzt: „So kann man zum Beispiel in einer Richtung eine Jause im Heurigenwaggon des Reblaus Express genießen und in der anderen selbst in die Pedale treten.“

Platz für noch mehr Räder
Auf der Strecke der Mariazellerbahn fährt seit 21. Juni 2014 an Samstagen, Sonn- und Feiertagen bei den Zügen nach Mariazell um 7:40 und 8:40 Uhr zusätzlich ein eigener Fahrradtransportwagen mit. „Um diesen zu nutzen, sollten die Räder 15 Minuten vor der Abfahrt am Bahnhof St. Pölten bei der Verladestelle am Bahnhofplatz bereitgestellt werden.“, erläutert Stindl.

Reservierung und Tickets
„Da das Platzangebot beschränkt und bei schönem Wetter die Nachfrage oft sehr groß ist, ist eine Vorreservierung bei all unseren Bahnen äußerst empfehlenswert“, unterstreicht Stindl. In der Waldviertelbahn, der Wachaubahn und im Reblaus Express sind Fahrradmitnahme sowie Reservierung kostenlos (die Kosten für den Fahrradtransport in der Mariazellerbahn finden Sie ganz unten). „Damit laden wir unsere sportlichen Fans ganz gezielt ein, dieses Angebot zu nutzen“, erläutert Wilfing: „Denn wir bewegen nicht nur Bahnen, Busse und Menschen – sondern eben auch Räder.“

Hinweis für die Radroute zwischen Mariazell und St. Pölten
Noch bis 14. August 2014 müssen die Gäste zwischen St. Aegyd und Hohenberg aufgrund von Holzfällarbeiten auf den Radtramper-Bus ausweichen oder einen Umweg über den Ochsattel in Kauf nehmen. Diese Umleitung ist aufgrund der Steigung, dem Verkehrsaufkommen und der kurvigen Straße jedoch nicht empfehlenswert. Der Radtramper-Bus verkehrt zweimal täglich: um 9:53 in Richtung Mariazell von Hohenberg beim Sportplatz aus und um 15:53 in Richtung St. Pölten von St. Aegyd aus beim Amt Mitterbach an der Abzweigung zur B21/B214.

Radtransport Mariazellerbahn
Radtransport in allen Himmelstreppe- , Panoramawagen-, Ötscherbär und Dampflok-Garnituren möglich.
Tagesticket erforderlich: € 5,- inkl. Reservierung

 

Bericht und Fotos:

NÖVOG

 

 

2 Antworten

  1. schlick sagt:

    Ich habe versucht, ein ticket für die Himmelstreppe inclusive Fahrrad und Sitzplatzreservierung online durchzuführen, aber die Online seiten sind sehr schlecht… ich konnte reservierung und Fahrrad NICHT finden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.