Bergwelle – Mnozil Brass

Mariazeller Bergwelle feiert 20 Jahre Mnozil Brass – Österreichs schrägstes Bläserensemble mit Jubiläumsprogramm „Happy Birthday“ am Freitag, 1. August 2014 auf der Mariazeller Seebühne zu Gast.

Seit mittlerweile 20 Jahren steht das Wiener Bläserseptett Mnozil Brass – benannt nach dem Wirtshaus „Mnozil“ in Wien, wo sich die Musiker einst am Musikantenstammtisch kennen lernten – für höchst virtuose Blechbläsermusik, gepaart mit unnachahmlicher Komik.

Bergwelle - Mnozil Brass

In ihrem Jubiläumsprogramm spielt die u. a. mit dem Kabarettpreis Salzburger Stier ausgezeichnete Band Kompositionen aus den letzten 20 Jahren und bringt damit das Publikum zum Lachen, Staunen und Mitfeiern.

Das Konzert am 1. August auf der Mariazeller Bürgeralpe/Seebühne beginnt um 20 Uhr, Einlass ist ab 19 Uhr. Im Anschluss an das Konzert findet die traditionelle Laser- und Wassershow statt, die dieses Jahr unter dem Motto „Das fünfte Element“ steht.

Die Mariazeller Bergwelle steht für höchsten Musikgenuss auf der höchstgelegenen Seebühne Österreichs. Unter freiem Himmel präsentieren Stars aus Schlager, Austropop, Operette und Musical ihre spektakulären Live-Shows vor der einzigartigen Bergkulisse des Mariazeller Lands. Seit der Gründung im Jahr 2006 traten Künstler wie Andreas Gabalier, Die Edlseer, Nik P., Papermoon, Rainhard Fendrich, Die Seer, Viktor Gernot, Wolfgang Ambros u.v.m. in viel umjubelten Konzerten auf der Mariazeller Bürgeralpe auf.

Ein Höhepunkt im Anschluss an jedes Konzert ist die jährlich neu choreographierte Laser- und Wassershow, bei der bis zu 40 Meter hohe beleuchtete Wasserfontänen zum Takt der Musik tanzen. Erreichbar ist die auf 1.267 Meter gelegene Seebühne am Mariazeller Hausberg mit der Panorama-Seilbahn, deren Talstation sich – in unmittelbarer Nähe zur berühmten Mariazeller Basilika – im Ortszentrum befindet.

Weitere Informationen zur Mariazeller Bergwelle finden Sie hier!

 

Bericht:

Martschin & Partner

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.