Kirchensanierung in Mitterbach

Die Evangelische Pfarrkirche in Mitterbach ist die älteste Evangelische Kirche Niederösterreichs und darüber hinaus die einzige Toleranzkirche des Bundeslandes. Sie wurde am Christtag des Jahres 1785 eingeweiht, und im Jahre 1849 wurde das Bethaus um einen Turm erweitert. Das Bauwerk selbst steht heute unter Denkmalschutz.

Die Pfarrgemeinde A. B. Mitterbach ist die erste Pfarrgemeinde in Niederösterreich, die nach dem Toleranzpatent Kaiser Josefs II. gegründet wurde. Aber schon davor lebten hier evangelische Christen und sorgten für die Kultivierung dieser Region. Die Pfarrgemeinde erstreckt sich von den Orten Annaberg, Ulreichsberg, Reith und Mitterbach weit bis in den steirischen Raum nach Mariazell, Gußwerk, Halltal und Wildalpen. Heute sind in der Region rund 20 Prozent der Bevölkerung evangelisch.

Wie bei allen historischen Gebäuden hat der Zahn der Zeit auch an der Kirche in Mitterbach genagt. So sind in der nächsten Zeit einige Renovierungs- und Restaurierungsarbeiten erfoderlich:

  • Neue Eindeckung der gesamten Dachfläche
  • Ausbesserung der Frostschäden
  • Sanierung der Fassade und Neuanstrich
  • Erneuerung der Dachrinnen und Fallrohre
  • Abtragen des alten Kamins bei der Sakristei

Evangelische Kirche MitterbachFür diese Sanierungsarbeiten, die für Mai und Juni 2013 vorgesehen sind, werden rund 60.000,- Euro benötigt – eine Summe, die für eine kleine Pfarrgemeinde wie jene in Mitterbach eine enorme Herausforderung darstellt. Durch erhoffte Fördermittel von Land, Bundesdenkmalamt, Gemeinden, kirchlichen Stellen und Sponsoren kann ein Teil davon abgedeckt werden, dennoch ist man zusätzlich auch auf Spenden von Gemeindebürgern und aus der Bevölkerung angewiesen.

Der Superintendent Mag. Paul Weiland dazu:

Kirchen sind nicht nur Wahrzeichen unserer Städte und Dörfer, sondern auch Wahrheitszeichen. Sie bezeugen die Liebe Gottes zu uns Menschen und sind damit Orte der Begegnung, des Verstehens, der Nächstenliebe und der Vergebung.

Darum ist es gut und angemessen, dass Menschen sich um Kirchen kümmern, sie pflegen und gelegentlich auch sanieren und renovieren. So wie das jetzt beim Dach und bei der Außenfassade der Evangelischen Kirche in Mitterbach notwendig ist. Diese Kirche nimmt österreichweit eine besondere Stellung ein, ist sie doch die erste Evangelische Kirche, die in Niederösterreich nach dem Toleranzpatent im Jahr 1785 errichtet werden konnte.

Um sie ihrem Wert und ihrer Würde entsprechend erhalten zu können, bitten wir um Ihre Unterstützung. Sie helfen der Evangelischen Gemeinde und leisten zugleich einen Beitrag zur Erhaltung eines wertvollen Kulturgutes.

Danke dafür. Gott segne Sie!

In den nächsten Tagen wird sich in den Briefkästen im engeren Einzugsgebiet der Pfarre ein Spendenbrief mit einem Zahlschein befinden, in welchem die Pfarrerin Dr. Birgit Lusche und die Kuratorin Beate Namesnig die Bevölkerung um ihre Mithilfe bitten. Sollten Sie keinen Zahlschein erhalten, so können Sie den Spendenbrief als PDF auch hier herunterladen oder für Ihre Spende folgende Bankverbindungsdaten verwenden:

Empfänger: TH-Kto. Bundesdenkmalamt
IBAN: AT 113812900500201053
BIC: RZSTAT2G129
Verwendungszweck: Spende gem. §4a/§18 Estg. vorgeschlagen für: Evang. Kirche Mitterbach

Helfen Sie mit, das Erbe unserer Vorfahren mit dem Erhalt der einzigen Toleranzkirche Niederösterreichs zu bewahren. Ihre Spende ist übrigens steuerlich absetzbar.

 

Bericht:

Evangelische Pfarre Mitterbach

Foto:

Mariazell Online

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.