Die Skisaison kann beginnen!

Der Schneefall und die tiefen Temperaturen machten es möglich – am 14. Dezember 2012 startet der Betrieb auf der Mariazeller Bürgeralpe.

Seilbahn Bürgeralpe

 

Seit 15.12.2012 sind folgende Pisten und Lifte geöffnet:

  • FIS Umfahrung
  • Hofstattpiste
  • Franz-Kuss-Abfahrt
  • Jubiläumslift
  • Seilbahnzufahrt

Derzeit startet die Mariazeller Bürgeralpe mit einem Wochenendbetrieb, der durchgehende Betrieb wird dann am 21. Dezember aufgenommen.

 

Auch die Gemeindealpe startete am 15. Dezember 2012 mit dem Liftbetrieb:

„Bis zum 17. März können die Wintersportler das vielfältige Angebot nutzen“, informiert Verkehrslandesrat Karl Wilfing. „Zwei moderne Sesselbahnen bringen die Gäste von 800 m auf 1.626 m Seehöhe.“ Lage und Höhe sowie moderne Beschneiungsanlagen machen die Gemeindealpe schneesicher. Momentan beträgt die Schneehöhe auf dem Gipfel 100 cm, im Tal liegen 70 cm Schnee.

Zwischen 15.12. und 22.12. gibt es an der Kassa der Talstation der Gemeindealpe die Saisonkarten zu Vorverkaufspreisen. Die Saisonkarte für Erwachsene kostet dann 295,– statt 335,– Euro, die Familiensaisonkarte pro Person 275,– statt 315,– Euro. „Das Angebot richtet sich vor allem an unsere Stammkunden und treuen Fans“, so Stindl.

Beim ORF-Jugendskitag am 22. Dezember bekommen Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre einen gratis Tagesskipass. Die Gutscheine sind auf insider.orf.at vorab zu buchen. Schifahren auf der Gemeindealpe ist auch mit der Wintercard möglich. Diese übertragbare Liftkarte ist wahlweise an drei oder fünf Tagen in der Saison in sieben niederösterreichischen Skigebieten gültig.

Langlaufen

Auch die ersten Loipen wurden bereits gespurt: In St.Sebastian und Mitterbach ist Langlaufen bereits jetzt möglich, ab dem kommenden Wochenende werden voraussichtlich auch die Loipen im Halltal (Walstern und Mooshuben) fertig gespurt.

 

Bericht und Fotos :

Mariazell Online

Quelle:

TVB Mariazeller Land, NÖVOG

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.