„Ansturm“ zu Maria Himmelfahrt

Einen regelrechten „Ansturm“ erlebte Mariazell am 15. August 2012, dem Festtag Maria Himmelfahrt. Rund um den gesamten Ortskern waren schon am Vormittag kaum mehr freie Parkplätze zu finden und auch die heimische Gastronomie ist an diesem Tag beinahe an ihre Grenzen gestoßen.

Wir von Mariazell-Online haben das lebendige Treiben an diesem Tag zum Anlass genommen, die Bewegungen auf der Kreuzung am Hauptplatz, bestehend aus Autos, Motorrädern, Radfahrern und Fußgängern festzuhalten. Zu diesem Zweck haben wir in der Zeit zwischen 10:00 und 18:00 Uhr alle 10 Sekunden ein Bild fotografiert und diese Bilder dann in Form eines Zeitrafferfilms aneinandergereiht. Das Ergebnis sehen Sie hier.

 

Bericht und Film:

Mariazell Online

Mit freundlicher Unterstützung von Kaufhaus Arzberger

 

 

2 Antworten

  1. Fam. Zechner sagt:

    Gratulation – eine eindrucksvolle Demonstration wie Shared-space sogar trotz Verkehrszeichen und Fußgängerübergänge funktioniert (Shared-space – Straßenraum mit punktueller Verkehrsberuhigung ohne Verkehrszeichen und ohne bauliche Trennung von Straße und Gehsteig in dem alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt sind). Mariazell als Wallfahrtsort, als Ort des gelebten Miteinanders dürfte dafür wirklich prädestiniert sein. Eine Lösung, die nur geringe bauliche Änderungen erfordert, auch in der stillen Zeit funktioniert und sowohl dem Handel als auch der Gastronomie am Hauptplatz eine Alternative zur Fußgängerzone bieten könnte.

  2. Christian Sprosec sagt:

    Ja an dem Tag war schon die Hölle los :-)

    Hier ist aber auch sehr schön zu sehen wie viele Leute die Zebrastreifen am Hauptplatz nicht benützen und mitten auf der Straße laufen weil sie der Meinung sind, sich in einer Fußgängerzone fortzubewegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.