Fertig mit der Basilika

Die Basilika in Mariazell glänzt wie neu. „Sanierer“ Christian Konrad wechselt jetzt die Baustelle. Für die Basilika Mariazell war das Jahr 2007 ein Jubeljahr: der 850. Jahrestag, der Papstbesuch und die jahrelangen Renovierungsarbeiten konnten endlich abgeschlossen werden.

Die Basilika ist seit Jahrhunderten eine europäische Pilgerstätte. Doch lange war die Basilika vom stillen Verfall bedroht. Deshalb wurde im Jahr 1994 von Superior Karl Schauer und Raiffeisen-Generalanwalt Christian Konrad das Kuratorium „Mariazell braucht ihre Hilfe“ gegründet. Seitdem flossen rund 30 Millionen Euro in die Restaurierung der Basilika.

Restauriert wurden unter anderem das Dach der Kirche, die Fenster, die Glocken, der Innenraum und alle Orgeln. Weiters wurde im Rahmen der Gesamtrestaurierung nur wenige Meter von der Basilika entfernt eine moderne, barrierefreie Tagespilgerstätte errichtet. Für Christian Konrad ist mit dem Abschluss der Renovierungsarbeiten die Arbeit in Mariazell getan. Jetzt widmet er sich der Sanierung des Stephandomes in Wien.