Krampuslauf in Gußwerk

Getreu dem Motto „30 Jahre Holzmasken in Gußwerk“ startete der große Jubiläumskrampuslauf auf dem Dorfplatz in Gußwerk. Fünf Gruppen mit insgesamt 105 Krampussen aus Gußwerk, Mariazell, Wildalpen, dem Burgenland und Tirol waren gekommen, um den Zusehern eine unvergessliche Show zu bieten.

Der Krampusverein „Troger-Pass“ aus Gußwerk führte dabei das Krampusspiel „Der Rotsohler“ auf und gab einen interessanten Rückblick über die Entwicklung der Krampusmasken. So waren die Masken vor 30 Jahren noch aus Gummi. Die Gruppe „Teufelsee-Pass“ aus Wildalpen beeindruckte mit einer über 20 Minuten dauernden Showeinlage „Der Zauberer von Magicus“. Ein Krampus kam sogar auf einem Minibike daher.

Unterstützt mit Pyrotechnik, sowie Licht- und Toneffekten wurde der Krampuslauf, für Groß und Klein zu einem Erlebnis. Durch das Programm führten die Moderatoren Michael Wallmann und Robert Karner. Im Anschluss wurde im Volksheim Gußwerk noch gefeiert. Der Höhepunkt war dabei die Band „Excuse me Moses“.

 

 

Bericht „Obersteirer“