Himmelreich – Neuer Gastronomiebetrieb in Mariazell

Am 29. November 2007, rechtzeitig vor dem Start des Mariazeller Advent, wurde mit einem Tag der offenen Tür der ehemalige Gasthof Tinter in der Wiener Neustädter Straße, der nun jahrelang geschlossen war, wieder eröffnet.

Die Familie Meduna, die vor einigen Jahren bereits den Gasthof „Zum Heiligen Brunnen“ erworben und saniert hat, hat nun auch den „Goldenen Greifen“ der Familie Tinter erworben und in den letzten Monaten renoviert. Unter dem Namen „Himmelreich“ wird in diesem Haus neben einem Hotel und Restaurant auch ein richtig traditionelles Wirtshaus betrieben.

Als Gratulanten stellten sich zahlreiche Gäste ein, darunter auch der Obmann des Tourismusverbandes Mariazeller Land Otmar Edelbacher, der Mariazeller Bürgermeister Helmut Pertl (siehe Bild) und zahlreiche weitere Vertreter von Lieferanten und Geschäftspartnern.

Hotel Himmelreich

Die Räumlichkeiten im Himmelreich umfassen ca. 200 Sitzplätze, das kulinarische Angebot erstreckt sich von bodenständiger Hausmannskost bis hin zum Galadiner für Hochzeiten, Taufen oder andere Feierlichkeiten. Für das Jahr 2008 ist die Errichtung eines Stadtheurigen im Kellergewölbe sowie eines Biergartens und eines Kinderspielplatzes geplant.

Highlights im Himmelreich sind das jeden Freitag stattfindende Ripperlessen und das „Hacklermenü“, bei dem von Dienstag bis Freitag jeweils zwischen 12 und 14 Uhr ein preisgünstiges Menü angeboten wird.

Der „Heilige Brunnen“ bleibt dennoch in Betrieb, wird allerdings ab sofort nur mehr als Pension für Hausgäste geführt.

 

Bericht „Mariazell Online“