Flatternde Dirndln

Vom Dreimeter-Brett flatterten auch heuer die Dirndln. Beim Dirndlspringen waren die Teilnehmer gefordert möglichst kreativ zu sein.

Wieder flogen die Dirndln in Mariazell. Genauer gesagt landeten sie im 18 Grad kalten Bergsee auf der Mariazeller Bürgeralpe , wo Trachtenmoden Gössl, die Mariazeller Land GmbH und das Kaufhaus Arzberger wieder zum traditionellen Dirndl-Springen luden. Etwa 30 mutige Damen und mit Dirndl „aufgeputzte“ Männer stellten sich dem Sprung vom Dreimeter-Brett.

Kreative Choreografien
Sämtliche Sprünge bewertete eine sechsköpfige Fach-Jury mit Punkten von null bis sieben. Die Kriterien der Beurteilung waren dabei in erster Linie die Höhe des Spaßfaktors, die touristische Vermarktbarkeit, Bodenständigkeit, Technik, und Theatralik des Sprunges. Einiges ließen sich die Springerinnen einfallen. Die Choreografien waren unterschiedlich. Die Palette reichte von Männern im Dirndl mit Perücken und Schwimmflügeln über geschminkte Gesichter, mit Akrobatik, Tanz und Gesang, ja sogar selbstgebastelte Fluggeräte – ein so genannter „Azi-Flyer“ – stürmte übers Dreimeter-Brett. Ob als Solospringer oder zu zweit, leichter taten sich die Springer nach mehreren Mutschnapserl. Die Moderatoren Elisabeth Hawle von Gössl Trachtenmoden und Wolfgang Höhn vom Tennisclub Mariazell führten in heiterer Doppelconférence durch den Wettkampf und animierten sogar Zuschauer zum Rampensprung. Veranstalterin Gabi Arzberger und Moderator Wolfgang Höhn gab es als Vorspringer des Finales. Sie zeigten, wie es geht. Die sieben besten Springerinnen beider Durchgänge qualifiziertn sich fürs Finale. Zu gewinnen gab es Einkaufsgutscheine im Wert von 100 Euro vom Kaufhaus Arzberger und ein VIP-Paket für die Mariazeller Bergwelle .

Dirndl als Siegespreis
Unschlagbar war Astrid Weißenbacher, die mit ihrem Freund Robert gewann. Sie bekam das Dirndl im Wert von 450 Euro überreicht. Als Draufgabe sprangen alle männlichen Jurymitglieder im Dirndl vom Dreimeterbrett. Am Abend gab es von der Landjugend und dem Theaterverein Mariazell ein Lederhosen- und Dirndlclubbing im Theater am Stadl.

 

Bericht „Obersteirer“