Hochsteiermark Classic Sonderprüfung

Am Wochenende vom 9. bis 11. September 2022 fand zum vierten Mal die Hochsteiermark-Classic statt. Jedes Jahr nehmen über 60 Oldtimer-PKW der Baujahre 1945 bis 1997 daran teil. Ein Highlight jeder Veranstaltung ist die Sonderprüfung „1/8-Meile“ am Flugplatz Mariazell. Dabei müssen die Teilnehmer ihr Fahrzeug auf der Landebahn beschleunigen und eine Meßstrecke durchfahren, anschließend ist die Fahrt zu wiederholen, wobei die gefahrenen Zeiten möglichst ident sein sollen.

Hochsteiermark Classic 2022 - Foto: z.V.g. Werner Ully
Hochsteiermark Classic 2022 – Foto: z.V.g. Werner Ully

 Am 11.9.2022 knapp vor Mittag waren alle noch im Bewerb befindlichen 54 Fahrzeuge trotz heftigem Regen aufgereiht, um diese spezielle Prüfung in Angriff zu nehmen. Fünf Teams gelang es in beiden Durchgängen die gleiche Zeit (auf die Hundertstel Sekunde genau) zu erreichen.

Die schnellste Zeit erreichte Stefan Payerhofer mit einem Honda NSX, Baujahr 1991, der sich damit als Spezialpreis einen Rundflug verdiente.

Die gesamte 3-tägige Veranstaltung zielt aber immer auf die Erreichung von genau festgelegten Sollzeiten und Prüfungen mit dem Fahrzeug (wie milimetergenaues Einparken oder Slalomfahren) ab. Die 600 Kilometer lange Strecke ist im 100-seitgen Roadbook beschrieben, das während der Fahrt vom Beifahrer vorgelesen wird. Dabei sind unterwegs Kontrollstellen anzufahren, bei denen die korrekte Bewältigung der Strecke bestätigt wird.

Hochsteiermark Classic 2022 - Foto: z.V.g. Werner Ully
Hochsteiermark Classic 2022 – Foto: z.V.g. Werner Ully

Gesamtsieger 2022 wurde das Team Bettina und Peter Krammer mit einem Ferrari Dino 308, Baujahr 1974 vor einem zweiten Ferrariteam (308 GTS, Baujahr 1978) mit Daniela und Michael Krammer. Auf Platz 3 klassierten sich Jan und Gerald Doleschel mit einem Lancia Delta Integrale aus dem Baujahr 1988.

Die Veranstaltung findet jedes Jahr am 2. Wochenende im September statt.

Bericht und Bilder: Hochsteiermark Classic, Werner Ully

Eine Antwort

  1. 13. September 2022

    […] Weiterlesen […]

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .