Krippenausstellung in Mitterbach

Ein echter Geheimtipp im Rahmen des Mariazeller Advents ist ein Besuch der Krippenausstellung im alten evangelischen Schulhaus in Mitterbach. Hubert Spielbichler ist begeisterter Sammler, baut aber auch selbst immer wieder Weihnachtskrippen. Mehr als 100 Krippen, vorwiegend aus dem Mariazeller Land und jede Krippe mit ihrer eigenen Geschichte, haben sich im Lauf der Jahre bei ihm angesammelt.

Foto: Mariazell Online

Foto: Mariazell Online

Knapp 60 seiner Krippen hat Hubert Spielbichler sorgfältig ausgewählt und für den Mariazeller Advent im alten Schulhaus aufgestellt. An den ersten drei Adventwochenenden 2018 kann man die Exponate besichtigen und bestaunen, dazu wird die jeweils dazugehörige Geschichte gerne erzählt.

Die kunstvoll und liebevoll arrangierten Krippen sind von unterschiedlichster Bauart und Gestaltung. Von der Krippe aus Haselstäbchen über die „Kistenkrippe“, aus Brettern von alten Obstkisten gefertigt, bis hin zur Wurzelkrippe reicht die Vielfalt der ausgestellten Exponate. Figuren aus geflochtenen Kukuruzblättern finden sich ebenso wie detailreich handbemalte Figuren aus Lehm, auch handgeschnitzte Holzfiguren dürfen natürlich nicht fehlen.

Foto: Mariazell Online

Foto: Mariazell Online

Bevor im 19. Jahrhundert der Christbaum allgemeine Verbreitung fand, stand die Krippe im Mittelpunkt der katholischen Weihnachtsfeier. Dabei wurde die Darstellung der heiligen Nacht in eine morgenländische Landschaft eingebettet: flaches Hügelland, Häuser mit Kuppeln und Bögen, Figuren in orientalischer Tracht.

In der weiteren Entwicklung verlegten Krippenbauer die Darstellung der Weihnachtsgeschichte oftmals in ihre Heimat. Statt in exotischer Umgebung mit Felsen und Palmen fand das Geschehen zum Beispiel in einer Berghütte inmitten der Alpen statt, auch die Kleidung der Figuren wurde manchmal der jeweiligen regionalen Tracht angepasst. Zur Fertigung wurde einfach verfügbares Material verwendet: Wurzeln, Holz, Blätter und Moos, Lehm oder Ton.

Foto: Mariazell Online

Foto: Mariazell Online

Die faszinierende Krippenausstellung im evangelischen Schulhaus in Mitterbach kann von 6. bis 9. Dezember sowie von 13. bis 16. Dezember, jeweils von 10:00 bis 17:00 Uhr besichtigt werden, der Eintritt ist frei, es wird um freiwillige Spenden gebeten.

Hier einige Eindrücke aus der Mitterbacher Krippenausstellung:

Bericht und Fotos: Mariazell Online

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.