Straßensperre entlang der B 20 zwischen Türnitz und Annaberg

Aufgrund des starken Borkenkäferbefalls, des Eschensterbens und der Überalterung des Waldbestandes entlang der B 20 im Türnitzgraben zwischen Türnitz und Annaberg muss dieser Streckenabschnitt für Schlägerungsarbeiten gesperrt werden.

Geplant sind die Schlägerungs- und Holzbringungsarbeiten von Montag, 4. bis Freitag, 15. September 2017 – zwischen Straßenkilometer 41,9 und 47,6 kommt es somit zu einer vollständigen und durchgehenden Sperre.

Es müssen rund 30 Hektar Waldfläche saniert werden, erschwert werden die Sanierungsarbeiten durch sehr steiles und felsiges Gelände – auch mit Steinschlägen ist während der Arbeiten zu rechnen.

Straßensperre

Foto: INGImage

Ein Ausweichen der Sperre ist über die B 20 L 101 (Gscheid), B 21 (St. Aegyd) und B 214 (Hohenberg) möglich. Auch die öffentlichen Verkehrsmittel müssen diese Ausweichstrecke in Anspruch nehmen, die Haltestellen Steinbachrotte Gstettenhof, Steinbachrotte Siebenbrunnkapelle, Haupttürnitzrotte Ödhof und Haupttürnitzrotte Bergbauer können nicht befahren werden.

Die Via Sacra (Wallfahrerweg) ist auf diesem Streckenabschnitt während der Sanierungsarbeiten jedoch begehbar.

Bericht: Mariazell Online
Foto: INGImage
Quelle: NÖN

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Kommentardaten verarbeitet werden .