Maibaumaufstellen 2017

Wetterglück war dem diesjährigen Maibaumaufstellen gegönnt, das jedes Jahr am 1. Mai von der Stadtkapelle Mariazell und dem Kulturreferat der Stadt Mariazell veranstaltet wird. Nach ein paar eher stürmischen Tagen beruhigte sich der Wind und so konnte diese traditionelle Veranstaltung ohne Zwischenfälle wie geplant stattfinden.

Maibaum 2017

Der Maibaum des Jahres 2017 wurde am 1. Mai frühmorgens auf der Mariazeller Bürgeralpe gefällt, festlich geschmückt und am Nachmittag von einer Abordnung des Motorveteranenclubs Mariazell und der Bergrettung zum Hauptplatz transportiert. Die Männer der Bergrettungsstelle Mariazell hievten den stolzen Baum, der heuer aus Sicherheitsgründen etwas kleiner ausgefallen ist, wie jedes Jahr fachmännisch in die Senkrechte, die Stadtkapelle sorgte selbst für die musikalische Umrahmung.

Der Mariazeller Vizebürgermeister Josef Kuss begrüßte Einheimische und Gäste und dankte den mitwirkenden Vereinen und Helfern – der Kapellmeister der Stadtkapelle, Helmut Schweiger, bedankte sich auch beim Kulturreferat der Stadt für die Unterstützung.

In den Gastgärten am Hauptplatz konnte man beinahe keinen freien Sitzplatz ergattern – die Gastronomie wurde geradezu gestürmt. Kein Wunder, am 1. Mai startet in Mariazell die Wallfahrtssaison und nach den eher kühlen und verregneten Tagen der letzten Woche nützte auch die heimische Bevölkerung das Sonnenfenster für den Besuch des Maibaumaufstellens.

 

 

Bericht und Fotos:

Mariazell Online

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.