Waterslide Contest 2016

Der Waterslide-Contest gilt seit eingen Jahren als Saisonfinale der Mariazeller Bürgeralpe.

Die Teilnehmer an diesem Bewerb haben die Aufgabe, nach entsprechendem Anlauf mit viel Schwung ein 10 Meter langes Wasserbecken zu überqueren – und dabei möglichst trocken zu bleiben. Als Sportgeräte dafür sind sowohl herkömmliche Skiausrüstung, aber auch Snowboard oder jedes andere geeignete Material erlaubt.

Waterslide
Am Samstag, 19. März 2016 fand der Waterslide-Contest 2016 statt, der von der Mariazeller Bürgeralpe mit Unterstützung von Andé Sommerer organisiert worden war. Das heuer leider relativ bescheidene Starterfeld (nur sieben Teilnehmer gingen diesmal an den Start) lockte dennoch mehr als 100 Zuseher an. In 10 Durchgängen konnte sich zuletzt Matthias Gruber gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Den zweiten Platz belegte Marlene Lenz und über den dritten Platz durfte sich Michael Allmer freuen.

Nach dem Waterslide-Contest ging dann noch der legendäre „Zriss-Jump“ über die Bühne. Ziel dieses Abschlussbewerbs ist es, mit spektakulären Sprüngen über eine Schanze möglichst viel Wasser aus dem Becken zu verdrängen. Dabei kam dann auch so mancher Zuschauer in den „Genuss“, so richtig nass zu werden. Den Sieg beim „Zriss-Jump“ holte sich André Sommerer, der dritte Platz ging an den jüngsten Teilnehmer, Martin Eder.

Einen Trostpreis gab es für Bernhard Hubner – er ist im Lauf des Nachmittags am öftesten „baden gegangen“.

Durch das Prgramm führten Walter Burger und Robert Karner, die Verpflegung der Teilnehmer übernahm Lisi von der Bartelbauerstub´n.

Dank gilt neben den Veranstaltern und den Teilnehmern auch den Sponsoren ÖVP Mariazellerland, Steiermärkische Bank, Gasthaus Dietl, Bartelbauerstub´n, Cafe 1157, Familie Taucher vom „Beisl“, Dancingbar Namenlos, Hölblinger & Zefferer und der Uniqa Versicherung.

 

Bericht: Mariazell Online

Fotos: Katja Girrer

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.